Logo


Bitte drehen Sie Ihr Tablett um 90°

Logo
Nachrichten | 26.06.2019

Verpackungsmaschinen legten in Deutschland 2018 kräftig zu

Die Produktion von Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen in Deutschland stieg 2018 um 8 Prozent auf knapp 15,2 Milliarden Euro. Damit wurde nicht nur ein Rekordwert erreicht, sondern auch die höchste Wachstumsrate im laufenden Jahrzehnt verzeichnet. „Viele Hersteller sind mit einem sehr hohen Auftragsbestand in das Jahr 2018 gestartet, der im ersten Halbjahr nach und nach in Umsatz verwandelt wurde. Das erklärt auch die sehr hohe Wachstumsrate von 8 Prozent für das Gesamtjahr“, erläutert Richard Clemens, Geschäftsführer des VDMA Fachverbands Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen mit Sitz in Frankfurt am Main.

Der Verpackungsmaschinenbau wuchs insgesamt um 8 Prozent auf 7,1 Milliarden Euro. Dabei legte der Bereich Sonstige Verpackungsmaschinen um knapp 12 Prozent auf 4,9 Milliarden Euro zu, während der Getränkeverpackungsmaschinenbau mit einem Plus von 1 Prozent nur leicht über das Vorjahresniveau stieg und einen Wert von 2,2 Milliarden Euro erreichte.

Der Export von Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen stieg 2018 um 6,1 Prozent auf über 9 Milliarden Euro. Die Lieferungen in die wichtigste Absatzregion EU-28 stieg um 9 Prozent. Die Nachfrage aus USA – dem wichtigsten Auslandsmarkt – blieb ungebrochen hoch. Die Exporte nach China und Russland zeigten zweistellige Wachstumsraten. Aus vielen weiteren Märkten gab es deutliche Impulse, darunter Brasilien, Japan, Republik Korea und Indien.

Die Aussichten des Fachzweigs Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen sind grundsätzlich gut, denn die Branche profitiert weiter von der weltweit steigenden Nachfrage nach verarbeiteten und verpackten Nahrungsmitteln und Getränken sowie pharmazeutischen Produkten. Vor dem Hintergrund des enorm starken Wachstums im vergangenen Jahr wird 2019 voraussichtlich jedoch nur ein moderates Wachstum von höchstens 2 Prozent möglich sein.

ARTIKEL AUS DER GLEICHEN RUBRIK

Nachrichten | 11.12.2008

Wer wirbt am meisten?

Procter & Gamble bleibt 2007 mit Webeausgaben von 9,4 Mrd. US-Dollar der  Werbeweltmeister unter den Markenartiklern. Nestlé schafft es als werbefreudigste Schweizer Firma mit 2,2 Mrd. US-Dollar auf den...

Weiter lesen

Nachrichten | 11.12.2008

RFID deutlich überschätzt – Trotzdem stabiles Wachstum

Die Radio Frequency Identification (RFID) wird zwar kontinuierlich immer wichtiger. Die Wachstumsraten, die von Marktforschungsinstituten noch vor einigen Jahren vorhergesagt wurden, sind aber  nicht einge...

Weiter lesen

Nachrichten | 10.12.2008

Alufolienabsatz: Rückgang wegen Rezession – Verpackungsfolien vergleichsweise stabil

Die Konjunkturabkühlung erreicht die Aluminiumindustrie: Die europäischen Ablieferungen an Alufolien waren in den ersten drei Quartalen 2008 um 4,9 Prozent geringer als im gleichen Zeitraum 2007. Eafa, der Verba...

Weiter lesen