Logo


Bitte drehen Sie Ihr Tablett um 90°

Logo
Nachrichten | 10.06.2021

Umfrage zu an Flaschen befestigten Verschlüssen: Benutzerfreundlichkeit wichtiger als Umweltschutz

Sogenannte „Tethered Caps“ – dauerhaft an der Flasche befestigte Verschlüsse – werden ab Juli 2024 in der EU Pflicht. Daher führte Sidel eine Umfrage durch, um die Wahrnehmung der Konsumenten in Bezug auf Umweltschutz, ihre Anforderungen an Verschlüsse im Allgemeinen und ihre Meinung zu diesen neuen an der Flasche befestigten Verschlüssen zu ermitteln. Wie die Ergebnisse zeigen, sind die Befragten zwar durchaus der Ansicht, dass Plastikflaschen durch dauerhaft befestigte Verschlüsse ein umweltfreundlicheres Image erhalten, jedoch sollte ein Verschluss vorwiegend die Produktsicherheit und Benutzerfreundlichkeit gewährleisten.

Von Juni bis September 2020 nahmen über 3200 Europäer an einer Umfrage zu Tethered Caps teil, die Ales Research im Auftrag von Sidel durchführte. In Online-Befragungen und Fokusgruppen bewerteten Konsumenten die Attraktivität, Funktionalität und Umweltauswirkungen von den an der Flasche befestigten Verschlüssen. Die Fragen drehten sich um Bedenken und Standpunkte zum Thema Umweltschutz, Anforderungen an Getränkeverschlüsse im Allgemeinen, visuelle Erwartungen und die Gebrauchsfähigkeit der fixen Verschlüsse beim Ausgiessen und Trinken, sowie beim Wiederverschliessen der Flaschen. Ziel von Sidel war es, die Konsumentenakzeptanz der neuen Tethered Caps zu messen, um so seine Kunden proaktiv bei der Umstellung auf die an der Flasche befestigten Verschlüsse zu unterstützen, damit die entsprechende Richtlinie eingehalten und der Erfolg der neuen Verpackung auf dem Markt sichergestellt werden kann.

In der Umfrage stimmten 87 Prozent der Befragten zu, dass Plastikmüll der Umwelt schadet und Flaschenverschlüsse einen Teil dazu beitragen. Ausserdem waren 67 Prozent der Konsumenten davon überzeugt, dass veränderte Verhaltensweisen in Bezug auf Mülltrennung und Müllreduzierung zum Umweltschutz beitragen können. Interessanterweise war 45 Prozent der Teilnehmer klar, dass Tethered Caps das Risiko verlorener Verschlüsse mindern, da sie an der Flasche befestigt sind und daher weder verschmutzt werden noch abfallen können. Allerdings war nur eine Minderheit (26 Prozent) der Meinung, dass diese Verschlüsse wirklich dazu beitragen, Umweltverschmutzung durch Kunststoff zu verhindern.

Sidel ist ein Geschäftsbereich der Tetra Laval International SA mit Sitz in Pully VD. Sidel hat seinen Hauptsitz in Octeville-sur-Mer, Frankreich, und ist in der Schweiz nicht direkt vertreten.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

  | Umfrage zu an Flaschen befestigten Verschlüssen: Benutzerfreundlichkeit wichtiger als Umweltschutz
Nachrichten | 17.06.2021

Clariant schliesst Devestitionsprogramm mit einer Vereinbarung zum Verkauf des Pigmentgeschäfts ab

Das Spezialchemieunternehmen Clariant International Ltd. mit Sitz in Muttenz BL hat bekanntgegeben, dass finale Vereinbarungen bezüglich der Veräusserung ihres Pigmentgeschäfts mit einem Konsortium bestehend aus der H...

Weiter lesen

  | Umfrage zu an Flaschen befestigten Verschlüssen: Benutzerfreundlichkeit wichtiger als Umweltschutz
Nachrichten | 17.06.2021

Multivac weiht Trainings- und Anwendungszentrum für Slicing und Automatisierung ein

Multivac hat sein neues Trainings- und Anwendungszentrum für Slicing und Automatisierung (TAC) am Firmenstammsitz in D-Wolfertschwenden offiziell eröffnet. Auf mehr als 17.000 Quadratmetern Nutzfläche stehen neben Pro...

Weiter lesen

  | Umfrage zu an Flaschen befestigten Verschlüssen: Benutzerfreundlichkeit wichtiger als Umweltschutz
Nachrichten | 16.06.2021

Neuer Verschluss von Alpla für viskose Flüssigkeiten

Ein von Alpla entwickelter Verschluss für viskose Flüssigkeiten wie Ketchup oder Mayonnaise besteht vollständig aus Polypropylen (PP) und ist dadurch recyclingoptimiert. Sein Mechanismus ermöglicht ein kontrolliertes ...

Weiter lesen