Logo


Bitte drehen Sie Ihr Tablett um 90°

Logo
Nachrichten | 08.04.2019

​Tetra Pak stellt vernetzte Verpackungsplattform vor

Tetra Pak hat den Start seiner vernetzten Verpackungsplattform angekündigt. Sie verwandelt laut Tetra Pak Milch- und Getränkekartons in interaktive Informationskanäle, Datenträger und digitale Werkzeuge. Befeuert von den Trends der Industrie 4.0 und mit den Möglichkeiten von Code-Erzeugung, Digitaldruck und Datenmanagement bringt die vernetzte Verpackungsplattform Lebensmittelherstellern, Detailhändlern und Konsumenten laut Tetra Pak viele neue Vorteile.

Für Hersteller bietet die neue Verpackungsplattform die Möglichkeit einer lückenlosen Nachverfolgung, mit deren Hilfe Produktion, Qualitätskontrolle und Transparenz in der Lieferkette verbessert werden können. Über die neue Plattform kann der Transportweg oder der Standort eines beliebigen Produkts verfolgt werden, um die Marktleistung oder potenzielle Probleme zu überwachen.

Für Detailhändler bietet die Plattform mehr Überblick und Echtzeit-Einblicke in die Lieferkette. So können Lieferanten Warenbewegungen verfolgen, erhalten eine Warnung, wenn Probleme auftreten und können die Lieferleistung überwachen.

Für Konsumenten bietet die Plattform die Möglichkeit, grosse Mengen an Informationen abzurufen, z. B. den Herstellungsort des Produkts, von welcher Farm die Zutaten stammen und wo die Verpackung recycelt werden kann.

Tetra Pak ist in der Schweiz mit dem internationalen Konzernhauptsitz Tetra Pak International SA in Pully VD und der Länderverkaufsgesellschaft Tetra Pak (Schweiz) AG mit Sitz in Glattbrugg vertreten.

ARTIKEL AUS DER GLEICHEN RUBRIK

Nachrichten | 11.12.2008

Wer wirbt am meisten?

Procter & Gamble bleibt 2007 mit Webeausgaben von 9,4 Mrd. US-Dollar der  Werbeweltmeister unter den Markenartiklern. Nestlé schafft es als werbefreudigste Schweizer Firma mit 2,2 Mrd. US-Dollar auf den...

Weiter lesen

Nachrichten | 11.12.2008

RFID deutlich überschätzt – Trotzdem stabiles Wachstum

Die Radio Frequency Identification (RFID) wird zwar kontinuierlich immer wichtiger. Die Wachstumsraten, die von Marktforschungsinstituten noch vor einigen Jahren vorhergesagt wurden, sind aber  nicht einge...

Weiter lesen

Nachrichten | 10.12.2008

Alufolienabsatz: Rückgang wegen Rezession – Verpackungsfolien vergleichsweise stabil

Die Konjunkturabkühlung erreicht die Aluminiumindustrie: Die europäischen Ablieferungen an Alufolien waren in den ersten drei Quartalen 2008 um 4,9 Prozent geringer als im gleichen Zeitraum 2007. Eafa, der Verba...

Weiter lesen