Logo


Bitte drehen Sie Ihr Tablett um 90°

Logo
Logistiknews | 04.09.2020

Swisslog bündelt zwei Regionen und ernennt Antonio Trioschi zum Leiter Region EMEA

Um Kompetenzen zu bündeln, hat sich die Swisslog AG mit Sitz in Buchs AG zu einer Anpassung der regionalen Struktur entschieden. Das Zielbild hierbei ist eine starke EMEA-Region (Europe, Middle East & Africa) mit rund 1000 Mitarbeitenden: Synergien und länderübergreifende Nutzung von Kompetenzen sollen noch stärker fokussiert sowie gleichzeitig die Kundennähe durch lokale Strukturen gestärkt werden. Die neue EMEA-Region von Swisslog ist ab dem 1. September 2020 operativ und wird von Dr. Antonio Trioschi geleitet. Trioschi ist seit vielen Jahren bei Swisslog und war bisher für die Region Greater Europe verantwortlich. Er verfügt über eine umfassende Management-Erfahrung in der Intralogistik, in der Unternehmensentwicklung sowie der Durchführung internationaler Change-Projekte. Daniel Hauser, bisher verantwortlich für die Region Central Europe & Middle East, wird sich neuen Herausforderungen innerhalb des Unternehmens stellen.

Europa ist mit dem Hauptsitz in der Schweiz laut eigenen Angaben von entscheidender Bedeutung für Swisslog. Dort konnte das Unternehmen über die letzten Jahrzehnte führende Kundenbeziehungen etablieren. Dazu zählen unter anderem Roche, Amag, die Migros genauso wie Competec/Brack.ch. Swisslog baute aus der Region Central Europe ebenfalls die Marktpräsenz im Nahen Osten auf – in den letzten 11 Jahren wurden 15 Aufträge in UAE, Saudi-Arabien und Kuwait gewonnen und ein lokaler Swisslog Standort etabliert.

In Deutschland vom Standort Dortmund prägt Swisslog die Logistikbranche unter anderem mit Grossprojekten für dm-drogerie markt mit neusten daten- und robotergesteuerten Intralogistik-Lösungen. Im erweiterten Europa Raum ist Swisslog darüber hinaus mit 10 Länderstandorten, von Spanien bis nach Schweden präsent. Zu namhaften Projekten der letzten Jahre zählen hier unter anderem ASDA (Grossbritannien), Varner (Schweden), TJ Morris/Home Bargains (Grossbritannien), La Doria (Italien) sowie ASKO (Norwegen).

Swisslog ist Teil der Kuka Gruppe.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

  | Swisslog bündelt zwei Regionen und ernennt Antonio Trioschi zum Leiter Region EMEA
Logistiknews | 28.09.2020

Tessiner Logistikdienstleister SOP Consulting zügelt nach Stabio

Die SOP Consulting Sagl ist von Mendrisio TI nach Stabio TI gezügelt. SOP Consulting handelt mit neuen und gebrauchten Paletten jeder Art, Qualität und Grösse. Das Unternehmen kauft nicht zur Nutzung geeignete Palette...

Weiter lesen

  | Swisslog bündelt zwei Regionen und ernennt Antonio Trioschi zum Leiter Region EMEA
Logistiknews | 25.09.2020

Jungheinrich beteiligt sich an Robotik-Start-up Magazino

Die Hamburger Jungheinrich AG beteiligt sich am Münchener Robotik-Start-up Magazino. In Dingolfing bei München haben Vertreter beider Unternehmen die entsprechenden Verträge dazu unterzeichnet. Gleichzeitig vereinbare...

Weiter lesen

  | Swisslog bündelt zwei Regionen und ernennt Antonio Trioschi zum Leiter Region EMEA
Logistiknews | 24.09.2020

Logimat 2021 wird vom März in den Frühsommer 2021 verschoben

Die Logimat, Internationale Fachmesse für Intralogistik-Lösungen und Prozessmanagement, wird aufgrund der aktuellen Corona-Situation vom 9. bis 11. März 2021 in den Frühsommer 2021 verschoben. Damit reagiert der Veran...

Weiter lesen