Logo


Bitte drehen Sie Ihr Tablett um 90°

Logo
Nachrichten | 22.05.2020

SIG unterzeichnet CEO-Aufruf zu Klimazielen nach Covid-19

Die SIG Combibloc Services AG mit Sitz in Neuhausen am Rhf. und andere Unternehmen mit laut eigenen Angaben ambitionierten, wissenschaftsbasierten Klimazielen haben eine gemeinsame Erklärung veröffentlicht, in der Regierungen auf der ganzen Welt dazu aufgerufen werden, ihr Bestreben für eine CO2-freie Wirtschaft damit zu unterstützen, indem sie sämtliche wirtschaftliche Hilfen und Unterstützungsmassnahmen nach Covid-19 mit den neuesten Erkenntnissen der Klimaforschung in Einklang bringen.

Die „Recover Better“-Erklärung, die von 155 globalen Unternehmen unterzeichnet wurde, ist die laut SIG grösste jemals von den Vereinten Nationen unterstützte und von CEOs vorangetriebene Klimainitiative. Sie ruft zu einer Politik auf, die die Widerstandsfähigkeit gegen künftige Krisen stärkt, indem sie Bemühungen unterstützt, die den globalen Temperaturanstieg auf 1,5°C über dem vorindustriellen Niveau begrenzen, damit das Ziel von Null-Emissionen (net-zero) deutlich vor 2050 erreicht werden kann.

Die „Recover Better“-Erklärung wurde von der Science Based Targets initiative (SBTi) zusammen mit dem UN Global Compact und der We Mean Business-Koalition initiiert. SIG und die anderen Unterzeichner von „Recover Better“ sind allesamt Mitglieder des SBTi. Sie bekräftigen damit ihre eigenen Klimaziele und appellieren an die führenden Politiker der Welt, eine CO2-freie wirtschaftliche Belebung nach Covid-19 anzustreben.

Die Klimaziele von SIG – bis 2030 die Scope 1 und Scope 2 Treibhausgasemissionen um 60 Prozent und die Treibhausgasemissionen in der Wertschöpfungskette um 25 Prozent pro Liter verpackter Lebensmittel zu reduzieren – wurden von SBTi bestätigt als im Einklang mit dem neuesten Stand der Wissenschaft im Bemühen, die globale Erderwärmung unter 1,5°C zu halten.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

  | SIG unterzeichnet CEO-Aufruf zu Klimazielen nach Covid-19
Nachrichten | 22.09.2020

IPP übernimmt den Viertelpaletten-Pool von Arpack

Die IPP GmbH mit Sitz in D-Gevelsberg wird den Viertelpaletten-Pool der bislang konkurrierenden Berliner Arpack GmbH zum 1.10.2020 übernehmen. Unter alleiniger Führung bietet die IPP GmbH ehemaligen Arpack Kunden und ...

Weiter lesen

  | SIG unterzeichnet CEO-Aufruf zu Klimazielen nach Covid-19
Nachrichten | 22.09.2020

Finat kündigt den Start der Wettbewerbs-Ausgabe #Labelicious 2020 an

Finat, der europäische Verband der Selbstklebe- und der Schmalbahnindustrie mit Sitz in Den Haag, Niederlande, startet die zweite Ausgabe seines «#Labelicious-Wettbewerbs». Der Wettbewerb wurde im vergangenen Jahr als...

Weiter lesen

  | SIG unterzeichnet CEO-Aufruf zu Klimazielen nach Covid-19
Nachrichten | 22.09.2020

Spatenstich zum Neubau des Unternehmenssitzes der Regloplas in St. Gallen

Die Regloplas AG mit Sitz in St. Gallen, ein international tätiger Hersteller von Temperiergeräten für die verarbeitende Industrie kann laut eigenen Angaben in den vergangenen Jahren auf eine positive Bilanz zurücksch...

Weiter lesen