Logo


Bitte drehen Sie Ihr Tablett um 90°

Logo
Nachrichten | 07.02.2020

RKW erweitert Produktionskapazität in Deutschland

Die RKW SE mit Sitz in D-Frankenthal hat am Standort D-Echte seine Produktionskapazitäten für Kehrichtsäcke erweitert. Das Unternehmen nahm zwei neue Anlagen mit einer Kapazität von 3000 Tonnen im Jahr in Betrieb. Damit erhöht der Folienhersteller den Gesamtbestand auf insgesamt zehn Anlagen mit einer jährlichen Leistung von nun 15.000 Tonnen. Die kontinuierlichen Ausbaumassnahmen in diesem Produktbereich sind mit einer starken und langfristig angelegten Partnerschaft mit der Emil Deiss KG mit Sitz in Hamburg verbunden.

Allein die Kapazitäten für Müllsäcke wurden in den vergangenen zwei Jahren mit einem Investitionsvolumen von insgesamt 1,6 Millionen Euro erweitert. In diesem Bereich verbindet die RKW seit vielen Jahren eine enge Partnerschaft mit der Emil Deiss KG. Nachdem ein Wettbewerber, der ebenfalls an Deiss lieferte, seine Produktion vor kurzem aufgab, übernahm RKW die zusätzlichen Kapazitäten.

Das Werk in Echte ist spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung von umwelt- und ressourcenschonenden Industrieverpackungslösungen und Müllsäcken. In einem dreistufigen Produktionsprozess entstehen hier FFS-Folien, Schrumpffolien und konfektionierte Säcke.

Die RKW SE ist in der Schweiz nicht direkt vertreten.

ARTIKEL AUS DER GLEICHEN RUBRIK

Nachrichten | 11.12.2008

Wer wirbt am meisten?

Procter & Gamble bleibt 2007 mit Webeausgaben von 9,4 Mrd. US-Dollar der  Werbeweltmeister unter den Markenartiklern. Nestlé schafft es als werbefreudigste Schweizer Firma mit 2,2 Mrd. US-Dollar auf den...

Weiter lesen

Nachrichten | 11.12.2008

RFID deutlich überschätzt – Trotzdem stabiles Wachstum

Die Radio Frequency Identification (RFID) wird zwar kontinuierlich immer wichtiger. Die Wachstumsraten, die von Marktforschungsinstituten noch vor einigen Jahren vorhergesagt wurden, sind aber  nicht einge...

Weiter lesen

Nachrichten | 10.12.2008

Alufolienabsatz: Rückgang wegen Rezession – Verpackungsfolien vergleichsweise stabil

Die Konjunkturabkühlung erreicht die Aluminiumindustrie: Die europäischen Ablieferungen an Alufolien waren in den ersten drei Quartalen 2008 um 4,9 Prozent geringer als im gleichen Zeitraum 2007. Eafa, der Verba...

Weiter lesen