Logo


Bitte drehen Sie Ihr Tablett um 90°

Logo
Nachrichten | 23.03.2020

Resilux mit Umsatzanstieg und gesunkenem Gewinn im Geschäftsjahr 2019

Die Resilux NV mit Sitz in Wetteren, Belgien, verzeichnete im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatzanstieg um 4,0 Prozent auf 413,8 Millionen Euro. Dieser Anstieg ist eine Kombination aus höheren Volumina, niedrigerer durchschnittlicher Rohstoffpreise und eines positiven Wechselkurseffekts aufgrund eines durchschnittlich schwächeren Euros. Der konsolidierte operative Cashflow (Ebitda) sank um 0,2 Millionen Euro und belief sich auf 43,6 Millionen Euro für das Jahr 2019 gegenüber 43,8 Millionen Euro für 2018. Das Betriebsergebnis für 2019 belief sich auf 25,1 Millionen Euro gegenüber 27,2 Millionen Euro für 2018, was einen Rückgang von 2,1 Millionen Euro bedeutet.

Im Vergleich zum Jahr 2018 ist die Wertschöpfung für 2019 um 2,7 Prozent oder 2,4 Millionen Euro auf 90,7 Millionen gestiegen. Die begrenzte Erhöhung der Wertschöpfung ist das Ergebnis einer negativen Auswirkung der geringeren Produktion und Anlaufkosten der neuen PET-Recycling-Fabrik in Bilten GL und Kosten für die Schliessung der alten Recyclinganlage Fabrik in Weinfelden TG. Im Jahr 2019 hatte Resilux auch Anlaufkosten im Zusammenhang mit dem neuen Preformwerk in Weinfelden.

Die Resilux NV ist in der Schweiz mit der Resilux Schweiz AG in Bilten GL vertreten. In Bilten werden PET-Preforms produziert.

ARTIKEL AUS DER GLEICHEN RUBRIK

Nachrichten | 11.12.2008

Wer wirbt am meisten?

Procter & Gamble bleibt 2007 mit Webeausgaben von 9,4 Mrd. US-Dollar der  Werbeweltmeister unter den Markenartiklern. Nestlé schafft es als werbefreudigste Schweizer Firma mit 2,2 Mrd. US-Dollar auf den...

Weiter lesen

Nachrichten | 11.12.2008

RFID deutlich überschätzt – Trotzdem stabiles Wachstum

Die Radio Frequency Identification (RFID) wird zwar kontinuierlich immer wichtiger. Die Wachstumsraten, die von Marktforschungsinstituten noch vor einigen Jahren vorhergesagt wurden, sind aber  nicht einge...

Weiter lesen

Nachrichten | 10.12.2008

Alufolienabsatz: Rückgang wegen Rezession – Verpackungsfolien vergleichsweise stabil

Die Konjunkturabkühlung erreicht die Aluminiumindustrie: Die europäischen Ablieferungen an Alufolien waren in den ersten drei Quartalen 2008 um 4,9 Prozent geringer als im gleichen Zeitraum 2007. Eafa, der Verba...

Weiter lesen