Logo


Bitte drehen Sie Ihr Tablett um 90°

Logo
Nachrichten | 19.05.2017

Pro Mach akquiriert italienische P.E. Labellers

Der US-Konzern Pro Mach mit Sitz in Cincinnati, Ohio, erweitert sein Etikettierer-Portfolio mit der Übernahme der italienischen P.E. Labellers S.p.A. mit Sitz in Porto Mantovano (MN). P.E. Labellers ist ein weltweit tätiger Anbieter von High-Speed-Etikettierern für Hochleistungs-Verpackungslinien. Dazu gehören automatische Rundlauf-Hochgeschwindigkeits- und Linear-Etikettiermaschinen für Selbstklebe-, Heissleim-, Kaltleim- und Rollenetiketten. P.E. Labellers hat weltweit mehr als 10.000 Etikettierer installiert. Pro Mach übernimmt alle globalen Tochtergesellschaften und Managementteams von P.E. Labellers.  

Bruno Negri, Mitbegründer und Vorstandsvorsitzender von P.E. Labellers, wird zusammen mit Nicola Schinelli, stellvertretender Vorsitzender von P.E. Labellers, weiterhin das P.E. Labeller-Team mit über 400 Mitarbeitenden auf der ganzen Welt leiten.

www.pelabellers.com

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

  | Pro Mach akquiriert italienische P.E. Labellers
Nachrichten | 29.10.2020

Heidelberg zieht positive Bilanz ihrer Innovation Week

Mehrere tausend Registrierungen aus über 100 Ländern, mehrere hundert vereinbarte Einzelgespräche mit Entscheidern und rund 100.000fach geklickte Videos – das ist die Bilanz von fünf Tagen Innovation Week der Heidelbe...

Weiter lesen

  | Pro Mach akquiriert italienische P.E. Labellers
Nachrichten | 29.10.2020

Bundesrat verbietet Veranstaltungen mit mehr als 50 Personen - vorerst keine Messen mehr in der Schweiz möglich

Der Bundesrat hat mit Beschluss vom 28. Oktober 2020 alle Veranstaltungen mit mehr als 50 Personen in der ganzen Schweiz unbefristet verboten, ausgenommen sind Parlaments- und Gemeindeversammlungen. Damit dürften auch...

Weiter lesen

  | Pro Mach akquiriert italienische P.E. Labellers
Nachrichten | 28.10.2020

EUBP: Biokunststoffe erfüllen alle EU-Sicherheitsstandards

Produkte aus biobasiertem Kunststoff müssen vor ihrer Marktzulassung in der Europäischen Union (EU) dieselben Testverfahren wie herkömmliche Kunststoffprodukte durchlaufen. Ein Gesundheitsrisiko für Konsumenten soll d...

Weiter lesen