Logo


Bitte drehen Sie Ihr Tablett um 90°

Logo
Logistiknews | 16.11.2020

Post eröffnet regionales Paketzentrum in Untervaz GR

Nach 18 Monaten Bauzeit hat die Post Anfang November in Graubünden das vierte regionale Paketzentrum offiziell in Betrieb genommen. In den Bau und die Infrastruktur investierte die Post rund 60 Millionen Franken. Künftig erfolgt die Paketverarbeitung direkt in der Region. Per sofort gehen Pakete, die in Graubünden sowie in der Region Sarganserland, Werdenberg und dem Fürstentum Liechtenstein aufgegeben werden, für die Sortierung nicht mehr nach Frauenfeld (TG). Dadurch werden Transportwege und -zeiten verkürzt.

In der Paketsortierung in Untervaz werden die Aktivitäten der zwei bisherigen Logistikstandorte in Buchs SG und Landquart zusammengeführt. Die 115 Mitarbeitenden werden am neuen Standort beschäftigt. Zusätzlich hat die Post 40 Mitarbeitende neu eingestellt, sodass die Belegschaft in Untervaz auf 155 Mitarbeitende wächst.

Für den Standort im Industriegebiet «Wingertli» in Untervaz spricht die zentrale geografische Lage mit guter Autobahnanbindung. Auch dass es sich um ein Industriegebiet handelt, das nicht in der Nähe von Wohngebieten liegt, ist von Vorteil. Die Post hat zudem in die baulichen Vorbereitungen für ein Anschlussgleis investiert. Die Sortierkapazität in Untervaz ist auf 8000 Pakete pro Stunde ausgelegt. Das heisst, die Post wird am neuen Standort zusätzlich rund 40.000 Pakete pro Tag verarbeiten können.

Der Onlinehandel wächst stark und mit ihm die Paketmenge: 148 Millionen Pakete hat die Post im letzten Jahr (2019) in ihren Paketzentren verarbeitet. Vor zehn Jahren waren es noch 110 Millionen. Daher investierte die Post in den letzten drei Jahren über 190 Millionen Franken in regionale Paketzentren. Das Zentrum in Untervaz ist das vierte regionale Paketzentrum, dessen Förderbänder nun auf Hochtouren laufen. Die Paketzentren in Vétroz (VS), Cadenazzo (TI) und Ostermundigen (BE) hat die Post innerhalb des letzten Jahres in Betrieb genommen. Die Coronakrise hat dem Onlinehandel zusätzlichen Schub verliehen und das Wachstum beschleunigt. Die zusätzlichen Paketzentren sind für die Post zentral, um die Paketmenge auch in Zukunft in gewohnt hoher Qualität bewältigen zu können. Die Post beabsichtigt, weitere regionale Paketzentren in Betrieb zu nehmen. An welchen Standorten ist allerdings noch offen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

  | Post eröffnet regionales Paketzentrum in Untervaz GR
Logistiknews | 22.01.2021

«Lego» für Industrieverpackungen gewinnt Logistik-TIP-Innovationspreis 2020

Der Verein Netzwerk Logistik (VNL) Schweiz hat am 12. Januar im Rahmen einer Online-Preisverleihung den Gewinner des Logistik-TIP-Innovationspreises bekannt gegeben. Der mit 2000 CHF dotierte Award, der normalerweise ...

Weiter lesen

  | Post eröffnet regionales Paketzentrum in Untervaz GR
Logistiknews | 22.01.2021

Forschungs- und Innovationsprojekte am Logistikum in Altdorf nehmen Fahrt auf – Uri erhält Masterstudiengang Logistik

In Altdorf UR entsteht gegenwärtig das neue Forschungs- und Innovationszentrum Logistikum Schweiz. Die Logistikum Schweiz GmbH wurde im Herbst 2019 vom VNL Schweiz (Verein Netzwerk Logistik), von der Fachhochschule Ob...

Weiter lesen

  | Post eröffnet regionales Paketzentrum in Untervaz GR
Logistiknews | 19.01.2021

Palettenvorschrift könnte zu massiven Problemen beim Warentransport nach Grossbritannien führen

Mit dem Brexit haben sich zum 1. Januar 2021 auch die Vorschriften für den Warentransport aus und nach Grossbritannien geändert. Seit das Land nicht mehr zum EU-Binnenmarkt gehört, werden Holzpaletten an allen Grenzen...

Weiter lesen