Logo


Bitte drehen Sie Ihr Tablett um 90°

Logo
Nachrichten | 15.05.2020

Positives erstes Quartal 2020 für Mayr-Melnhof

Die konsolidierten Umsatzerlöse des Mayr-Melnhof Konzerns mit Sitz in Wien lagen mit 646,6 Mio. EUR leicht über dem Vergleichswert des Vorjahres (Q1 2019: 642,9 Mio. EUR). Das Ebitda erhöhte sich um 8,8 Prozent auf 98,9 Mio. EUR (Q1 2019: 90,9 Mio. EUR). Das betriebliche Ergebnis stieg um 12,9 Prozent bzw. 7,4 Mio. EUR auf 64,6 Mio. EUR (Q1 2019: 57,2 Mio. EUR). Das Ergebnis vor Steuern stieg um 8,1 Prozent auf 62,8 Mio. EUR (Q1 2019: 58,1 Mio. EUR). Die Steuern vom Einkommen und Ertrag betrugen 17,7 Mio. EUR (Q1 2019: 14,4 Mio. EUR). Der Periodenüberschuss erhöhte sich somit um 3,2 Prozent auf 45,1 Mio. EUR (Q1 2019: 43,7 Mio. EUR).

Ausblick

Die gesamtwirtschaftlichen Folgen der Covid-19-Pandemie und damit verbundenen Auswirkungen sind weiter schwer abschätzbar. Gewiss ist, dass eine Rezession bevorsteht, deren Ausmass, Dauer und Entwicklung nicht prognostiziert werden kann. Auch wenn die Nachfrage für die Produkte, Karton und Kartonverpackungen für Güter des täglichen Bedarfes, eine gewisse Resilienz hat und derzeit insgesamt gut läuft, kann MM schwer beurteilen, wieviel auf Verbrauch des Endkonsumenten bzw. auf Bevorratung zurückzuführen ist. Auf der Kostenseite steht MM Preissteigerungen bei dem wichtigen Rohstoff Altpapier gegenüber. Infolge kurzfristiger Visibilität und der gesamtwirtschaftlichen Unsicherheiten ist eine weitergehende Einschätzung für das laufende Jahr derzeit nicht möglich. Nachhaltige Investitionstätigkeit soll die Wettbewerbskraft von MM jedenfalls weiter stärken.

In der Schweiz ist MM mit dem Verkaufsbüro Mayr-Melnhof Karton Schweiz GmbH in Worb bei Bern vertreten.

ARTIKEL AUS DER GLEICHEN RUBRIK

Nachrichten | 11.12.2008

Wer wirbt am meisten?

Procter & Gamble bleibt 2007 mit Webeausgaben von 9,4 Mrd. US-Dollar der  Werbeweltmeister unter den Markenartiklern. Nestlé schafft es als werbefreudigste Schweizer Firma mit 2,2 Mrd. US-Dollar auf den...

Weiter lesen

Nachrichten | 11.12.2008

RFID deutlich überschätzt – Trotzdem stabiles Wachstum

Die Radio Frequency Identification (RFID) wird zwar kontinuierlich immer wichtiger. Die Wachstumsraten, die von Marktforschungsinstituten noch vor einigen Jahren vorhergesagt wurden, sind aber  nicht einge...

Weiter lesen

Nachrichten | 10.12.2008

Alufolienabsatz: Rückgang wegen Rezession – Verpackungsfolien vergleichsweise stabil

Die Konjunkturabkühlung erreicht die Aluminiumindustrie: Die europäischen Ablieferungen an Alufolien waren in den ersten drei Quartalen 2008 um 4,9 Prozent geringer als im gleichen Zeitraum 2007. Eafa, der Verba...

Weiter lesen