Logo


Bitte drehen Sie Ihr Tablett um 90°

Logo
Nachrichten | 06.02.2020

Neuer PET-to-PET-Recycling-Rekord in Österreich

Die PET to PET Recycling Österreich GmbH blickt auf ihr bisher erfolgreichstes Jahr zurück: 2019 wurden aus mehr als 26.300 Tonnen PET-Material – das entspricht rund 1,1 Milliarden PET-Flaschen – Sekundärrohstoff für neue PET-Gebinde gewonnen. Damit konnte eine neuerliche Steigerung um 3 Prozent im Vergleich zu 2018 erreicht werden.

PET to PET zählt zu einer der weltweit modernsten Anlagen im Bereich PET-Recycling mit laufenden Prozessoptimierungen und kontinuierlichem Kapazitätenausbau. Im abgelaufenen Jahr wurde die Waschanlage für PET-Flakes komplett überholt und damit auf den neuesten technologischen Stand gebracht. Dadurch wurde einerseits die Qualität des Recyclats weiter erhöht sowie andererseits die Durchsatzleistung nochmals signifikant gesteigert. Auch 2020 werden mit dem Ausbau der Manipulationsflächen sowie der Erweiterung der Granulierungsanlage die Kapazitäten neuerlich ausgeweitet.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

  | Neuer PET-to-PET-Recycling-Rekord in Österreich
Nachrichten | 12.08.2020

Neuer Vorstand Technik und Maschinen bei Zahoransky

Zum 1. August 2020 wurde Dr. Bernd Stein (56) in den Vorstand der Zahoransky AG mit Sitz in D-Todtnau-Geschwend im Schwaqrzwald für den Bereich Technik und Maschinen berufen. Gerhard Steinebrunner, der diese Position ...

Weiter lesen

  | Neuer PET-to-PET-Recycling-Rekord in Österreich
Nachrichten | 12.08.2020

Dätwyler behauptet sich gut im ersten Halbjahr 2020

Trotz massiv eingebrochenen Märkten in der Automobil- und Ölindustrie vermochte Dätwyler im ersten Halbjahr 2020 den währungsbereinigten Umsatzrückgang im fortgeführten Geschäft auf 5,2 Prozent zu begrenzen. In absolu...

Weiter lesen

  | Neuer PET-to-PET-Recycling-Rekord in Österreich
Nachrichten | 12.08.2020

Massnahmen reduzieren Auswirkungen von Covid-19 auf Halbjahresbilanz von Jungheinrich

Die Jungheinrich AG hat ihr Ergebnis für das erste Halbjahr 2020 veröffentlicht. Die Kennzahlen sind stark von dem im Zuge der Corona-Pandemie zu verzeichnenden weltweiten Marktrückgang für Flurförderzeuge im zweiten ...

Weiter lesen