Logo


Bitte drehen Sie Ihr Tablett um 90°

Logo
Nachrichten | 05.05.2021

Nestlé Waters modernisiert Fabrik in Henniez – Mineralwassermarke Henniez wird bis 2025 klimaneutral

Nestlé Waters Schweiz hat ihr mehrjähriges Investitionsprojekt H2Orizon trotz Corona-Krise erfolgreich abgeschlossen. Innert drei Jahren wurden 25 Millionen Franken in das Hauptwerk in Treize-Cantons investiert. Das Unternehmen macht damit auch vorwärts bei den Klimazielen. Die Mineralwassermarke Henniez will ihre Treibhausgasemissionen bis spätestens 2025 auf netto null senken.

Seit 2019 ersetzt eine einzige moderne, flexiblere und effizientere Linie für Glasgebinde zwei in die Jahre gekommene Abfüllanlagen im Hauptwerk. Anfang 2020 wurde ein neuer Produktionsraum zur Herstellung von aromatisierten Getränken, Fruchtsäften und neu kreierten Getränken mit komplexeren Rezepturen eingerichtet.

Im Herbst 2020 wurden in der alten Nebenfabrik Henniez Village die letzten Flaschen Granini und hohes C Fruchtsaft abgefüllt. Anschliessend wurde die Produktionslinie abgebaut und im 2,5 Kilometer entfernten Hauptwerk in Treize-Cantons neu installiert. Der Neustart der Fruchtsaftproduktion markiert den Abschluss von H2Orizon. Der alte Standort Henniez Village wurde seither geschlossen, alle Beschäftigten werden im Hauptwerk weiterbeschäftigt.

Klimaneutralität von Henniez bis 2025

Das Projekt H2Orizon ist eine Investition in die Nachhaltigkeit der Anlagen und Prozesse. Infolge der Modernisierung werden pro Jahr 25.000 Kubikmeter Wasser eingespart, der CO2-Ausstoss wird um bis zu 250 Tonnen gesenkt. Zudem führt die Konzentration der Produktion im Hauptwerk in Treize-Cantons dazu, dass jährlich etwa 1000 Lastwagen weniger das Dorf Henniez durchqueren.

Mit der Umsetzung des Modernisierungsprojekts H2Orizon macht Nestlé Waters Schweiz einen wichtigen Schritt zur Umsetzung des Klima-Aktionsplans, den Nestlé im Dezember 2020 vorgestellt hatte. Bis 2050 wird die Nestlé Gruppe die Emissionen im gesamten Unternehmen auf netto null senken, die Mineralwassermarke Henniez soll dieses Ziel bis spätestens 2025 erreichen.

Nestlé Waters Schweiz beschäftigt 230 Mitarbeitende und produziert die drei Schweizer Marken Henniez, Cristalp und Romanette. Hinzu kommt die Lizenzproduktion der Fruchtsäfte von granini und hohes C sowie der Vertrieb von importierten Marken wie S. Pellegrino, Vittel, Contrex, Perrier und Acqua Panna, sowie Nestea und San Bitter. Nestlé Waters Schweiz hat den Firmensitz in Henniez VD.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

  | Nestlé Waters modernisiert Fabrik in Henniez – Mineralwassermarke Henniez wird bis 2025 klimaneutral
Nachrichten | 17.05.2021

55 Jahre Umreifungsspezialist Mosca

Die Mosca GmbH mit Sitz in D-Waldbrunn feiert in diesem Jahr ihr 55 Jahr-Jubiläum. Beim Spezialisten für Umreifungen stehen in den nächsten Jahren Nachhaltigkeit, Digitalisierung und End-of-Line-Lösungen im Fokus. Die...

Weiter lesen

  | Nestlé Waters modernisiert Fabrik in Henniez – Mineralwassermarke Henniez wird bis 2025 klimaneutral
Nachrichten | 17.05.2021

Lieferprobleme: Unternehmen der Süsswarenbranche fehlen die Verpackungen

Neben der Rohstoffknappheit in vielen Bereichen gibt es in der Lebensmittelindustrie weitere Sorgen: Herstellern von Süsswaren und Knabberartikeln fehlen zunehmend wichtige Verpackungsmaterialien, schreibt das deutsch...

Weiter lesen

  | Nestlé Waters modernisiert Fabrik in Henniez – Mineralwassermarke Henniez wird bis 2025 klimaneutral
Nachrichten | 17.05.2021

Graphic Packaging übernimmt AR Packaging und wird damit weltweit grösster Anbieter von faserbasierten Konsumverpackungen

Die börsennotierte US-amerikanische Graphic Packaging Holding Company mit Sitz in Atlanta, Georgia, kauft die AR Packaging Group AB mit Sitz in Lund, Schweden, vom Eigentümer CVC Capital Partners Fund VI für rund 1,45...

Weiter lesen