Logo


Bitte drehen Sie Ihr Tablett um 90°

Logo
Nachrichten | 05.08.2019

Mehr Umsatz und Gewinn für Interroll

Der Fördertechnikspezialist Interroll Holding AG mit Sitz in Sant'Antonino TI erzielte im ersten Halbjahr 2019 ein Umsatzwachstum von 8,4 Prozent (in lokalen Währungen +10,4 Prozent) und eine überproportionale Steigerung beim operativen Ergebnis (EBIT) von 23,3 Prozent. Getragen von einem starken ersten Quartal 2019 kletterte der Nettoumsatz im ersten Semester 2019 um +8.4 % zum Vorjahr auf den neuen Höchstwert von 260,8 Mio. CHF (+10.4 % in Lokalwährungen). Der Bestelleingang lag mit 299,0 Mio. CHF um -7.9 % unter dem Rekordvorjahr 2018 (-6.0 % in Lokalwährungen). Im Vorjahr enthaltene Grossaufträge konnten im ersten Halbjahr 2019 nahezu vollständig ersetzt werden.

Der konsolidierte Umsatz von 58,7 Mio. CHF lag nochmals um 7,3 % über dem Vorjahresrekord von 54,7 Mio. CHF bei der Produktgruppe Rollers. Der Auftragseingang stieg konsolidiert um 2,8 % auf 57,2 Mio. CHF (Vorjahr: 55,7 Mio. CHF). Getrieben wurde der Bestellzuwachs im ersten Halbjahr 2019 aus den Regionen EMEA (+7,5 %) und Americas (+30,5 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum).

Die Produktgruppe Drives verzeichnet im ersten Halbjahr ein Plus von 6,7 % auf 90,1 Mio. CHF (Vorjahr: 84,4 Mio. CHF). Der konsolidierte Auftragseingang sank leicht um 1,5 % auf 86,5 Mio. CHF gegenüber 87,8 Mio. CHF im Zeitraum des Vorjahres. Umsatzzuwächse verzeichneten vor allem Roller Drive mit einem Anstieg von 19,9 %.

Die Produktgruppe Conveyors & Sorters erzielte innerhalb des ersten Halbjahres 2019 einen konsolidierten Umsatz in Höhe von 83,9 Mio. CHF, der damit um 17,5 % gegenüber dem Vorjahr (71,4 Mio. CHF) stieg. Der Auftragseingang lag mit 128,3 Mio. CHF um 12,7 % unter dem Niveau des Rekord-Vorjahreszeitraums (147,0 Mio. CHF).

Mit Ablauf der ersten Jahreshälfte 2019 stellte Interroll in der Produktgruppe Pallet & Carton Flow eine Abnahme beim konsolidierten Umsatz um 6,8 % auf 28,1 Mio. CHF fest (Vorjahr: 30,2 Mio. CHF). Der konsolidierte Auftragseingang sank um 21,0 % auf 26,9 Mio. CHF (Vorjahr: 34,1 Mio. CHF). Grossprojekte im Vergleichszeitraum des Vorjahres konnten nicht vollständig ersetzt werden.

Der Umsatzanteil von Interroll liegt nach dem ersten Halbjahr in EMEA bei knapp 60 %, in Amerika bei 30 % und in Asien-Pazifik bei 10 %.

Ausblick: Aufgrund des zum Rekordvorjahr tieferen Auftragsbestandes in den Produktgruppen Conveyors & Sorters sowie Pallet & Carton Flow rechnet Interroll im zweiten Halbjahr 2019 mit einer Abnahme der Geschäftsdynamik.

ARTIKEL AUS DER GLEICHEN RUBRIK

Nachrichten | 11.12.2008

Wer wirbt am meisten?

Procter & Gamble bleibt 2007 mit Webeausgaben von 9,4 Mrd. US-Dollar der  Werbeweltmeister unter den Markenartiklern. Nestlé schafft es als werbefreudigste Schweizer Firma mit 2,2 Mrd. US-Dollar auf den...

Weiter lesen

Nachrichten | 11.12.2008

RFID deutlich überschätzt – Trotzdem stabiles Wachstum

Die Radio Frequency Identification (RFID) wird zwar kontinuierlich immer wichtiger. Die Wachstumsraten, die von Marktforschungsinstituten noch vor einigen Jahren vorhergesagt wurden, sind aber  nicht einge...

Weiter lesen

Nachrichten | 10.12.2008

Alufolienabsatz: Rückgang wegen Rezession – Verpackungsfolien vergleichsweise stabil

Die Konjunkturabkühlung erreicht die Aluminiumindustrie: Die europäischen Ablieferungen an Alufolien waren in den ersten drei Quartalen 2008 um 4,9 Prozent geringer als im gleichen Zeitraum 2007. Eafa, der Verba...

Weiter lesen