Logo


Bitte drehen Sie Ihr Tablett um 90°

Logo
Nachrichten | 05.08.2019

Mehr Umsatz und Gewinn für Interroll

Der Fördertechnikspezialist Interroll Holding AG mit Sitz in Sant'Antonino TI erzielte im ersten Halbjahr 2019 ein Umsatzwachstum von 8,4 Prozent (in lokalen Währungen +10,4 Prozent) und eine überproportionale Steigerung beim operativen Ergebnis (EBIT) von 23,3 Prozent. Getragen von einem starken ersten Quartal 2019 kletterte der Nettoumsatz im ersten Semester 2019 um +8.4 % zum Vorjahr auf den neuen Höchstwert von 260,8 Mio. CHF (+10.4 % in Lokalwährungen). Der Bestelleingang lag mit 299,0 Mio. CHF um -7.9 % unter dem Rekordvorjahr 2018 (-6.0 % in Lokalwährungen). Im Vorjahr enthaltene Grossaufträge konnten im ersten Halbjahr 2019 nahezu vollständig ersetzt werden.

Der konsolidierte Umsatz von 58,7 Mio. CHF lag nochmals um 7,3 % über dem Vorjahresrekord von 54,7 Mio. CHF bei der Produktgruppe Rollers. Der Auftragseingang stieg konsolidiert um 2,8 % auf 57,2 Mio. CHF (Vorjahr: 55,7 Mio. CHF). Getrieben wurde der Bestellzuwachs im ersten Halbjahr 2019 aus den Regionen EMEA (+7,5 %) und Americas (+30,5 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum).

Die Produktgruppe Drives verzeichnet im ersten Halbjahr ein Plus von 6,7 % auf 90,1 Mio. CHF (Vorjahr: 84,4 Mio. CHF). Der konsolidierte Auftragseingang sank leicht um 1,5 % auf 86,5 Mio. CHF gegenüber 87,8 Mio. CHF im Zeitraum des Vorjahres. Umsatzzuwächse verzeichneten vor allem Roller Drive mit einem Anstieg von 19,9 %.

Die Produktgruppe Conveyors & Sorters erzielte innerhalb des ersten Halbjahres 2019 einen konsolidierten Umsatz in Höhe von 83,9 Mio. CHF, der damit um 17,5 % gegenüber dem Vorjahr (71,4 Mio. CHF) stieg. Der Auftragseingang lag mit 128,3 Mio. CHF um 12,7 % unter dem Niveau des Rekord-Vorjahreszeitraums (147,0 Mio. CHF).

Mit Ablauf der ersten Jahreshälfte 2019 stellte Interroll in der Produktgruppe Pallet & Carton Flow eine Abnahme beim konsolidierten Umsatz um 6,8 % auf 28,1 Mio. CHF fest (Vorjahr: 30,2 Mio. CHF). Der konsolidierte Auftragseingang sank um 21,0 % auf 26,9 Mio. CHF (Vorjahr: 34,1 Mio. CHF). Grossprojekte im Vergleichszeitraum des Vorjahres konnten nicht vollständig ersetzt werden.

Der Umsatzanteil von Interroll liegt nach dem ersten Halbjahr in EMEA bei knapp 60 %, in Amerika bei 30 % und in Asien-Pazifik bei 10 %.

Ausblick: Aufgrund des zum Rekordvorjahr tieferen Auftragsbestandes in den Produktgruppen Conveyors & Sorters sowie Pallet & Carton Flow rechnet Interroll im zweiten Halbjahr 2019 mit einer Abnahme der Geschäftsdynamik.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

  | Mehr Umsatz und Gewinn für Interroll
Nachrichten | 10.07.2020

Ausschreibung für die World Star Packaging Awards 2021 eröffnet

Die WPO (World Packaging Organisation) gab bekannt, dass die Bewerbungsfrist für die World Star Packaging Awards nun eröffnet ist und der Einsendeschluss auf den 19. Oktober 2020 festgelegt wurde. Für den World Star i...

Weiter lesen

  | Mehr Umsatz und Gewinn für Interroll
Nachrichten | 10.07.2020

Fefco "entschachtelt" die Zukunft der nachhaltigen Wellpappe

Am 6. Juli 2020 veranstaltete die europäische Wellkartonorganisation Fefco mit Sitz in Brüssel zusammen mit Politico eine virtuelle Podiumsdiskussion zum Thema "Unwrapping the future of sustainable packaging?", die ei...

Weiter lesen

  | Mehr Umsatz und Gewinn für Interroll
Nachrichten | 10.07.2020

Virtueller Erfolg für Mosca: Digitale Messe stösst auf grosses Interesse

Als Ausweichprogramm zu den entfallenen Fachmessen in diesem Jahr bietet die Mosca GmbH mit Sitz in D-Waldbrunn seit dem 11. Mai 2020 die Möglichkeit, Maschinenneuheiten sowie Konzepte für digitale Prozesse auf einem ...

Weiter lesen