Logo


Bitte drehen Sie Ihr Tablett um 90°

Logo
Nachrichten | 11.06.2019

KOF Konjunkturbarometer: Zweites Minus in Folge

Das KOF Konjunkturbarometer der ETH Zürich ist im Mai erneut gesunken. Damit taucht es weiter unter seinen langjährigen Durchschnittswert. Die Schweizer Konjunktur entwickelt sich eher schleppend. Das Konjunkturbarometer sinkt im Mai auf 94.4 Zähler und liegt damit 1.8 Punkte tiefer als im April mit 96.2 Zählern. Die Mehrzahl der Indikatorenbündel tendiert nach unten. Negativ entwickeln sich etwa die Indikatoren für den privaten Konsum und die Auslandsnachfrage. Die Perspektiven für die Dienstleister haben sich eingetrübt. Im Verarbeitenden Gewerbe veränderten sich die Aussichten im Vergleich zum Vormonat kaum.

Im Produzierenden Gewerbe (Verarbeitendes Gewerbe und Baugewerbe) steht die Geschäftslage unter Druck. Auch die Beschäftigungsaussichten sind leicht ungünstiger als bisher. Die Produktion könnte sich jedoch in den kommenden Monaten positiv entwickeln, so dass die Daten im Produzierenden Gewerbe keine durchweg einheitliche Entwicklung zeigen.

Auch innerhalb des Verarbeitenden Gewerbes deuten die Indikatoren je nach Branche in unterschiedliche Entwicklungsrichtungen. Eine positive Tendenz verzeichnen die Indikatoren für den Bereich Holz, Glas, Steine und Erden sowie für die Elektroindustrie. Dagegen sind die Veränderungen der Indikatoren für die Nahrungs- und Genussmittelhersteller, den Metallbereich, den Maschinen- und Fahrzeugbau sowie den Bereich Chemie, Pharma, Kunststoffe eher negativ.

ARTIKEL AUS DER GLEICHEN RUBRIK

Nachrichten | 11.12.2008

Wer wirbt am meisten?

Procter & Gamble bleibt 2007 mit Webeausgaben von 9,4 Mrd. US-Dollar der  Werbeweltmeister unter den Markenartiklern. Nestlé schafft es als werbefreudigste Schweizer Firma mit 2,2 Mrd. US-Dollar auf den...

Weiter lesen

Nachrichten | 11.12.2008

RFID deutlich überschätzt – Trotzdem stabiles Wachstum

Die Radio Frequency Identification (RFID) wird zwar kontinuierlich immer wichtiger. Die Wachstumsraten, die von Marktforschungsinstituten noch vor einigen Jahren vorhergesagt wurden, sind aber  nicht einge...

Weiter lesen

Nachrichten | 10.12.2008

Alufolienabsatz: Rückgang wegen Rezession – Verpackungsfolien vergleichsweise stabil

Die Konjunkturabkühlung erreicht die Aluminiumindustrie: Die europäischen Ablieferungen an Alufolien waren in den ersten drei Quartalen 2008 um 4,9 Prozent geringer als im gleichen Zeitraum 2007. Eafa, der Verba...

Weiter lesen