Logo


Bitte drehen Sie Ihr Tablett um 90°

Logo
Nachrichten | 14.01.2020

KOF Geschäftslageindikator: Geschäftslage der Schweizer Unternehmen zum Jahresende wieder ungünstiger

Die Geschäftslage der Schweizer Unternehmen hat sich zum Jahresende 2019 wieder eingetrübt. Die schleppende Entwicklung im Verarbeitenden Gewerbe bremst die Schweizer Konjunktur. Die Baubranche und viele Dienstleistungsbereiche stabilisieren dagegen die Wirtschaftsentwicklung. Insgesamt belastet das schwierige internationale Umfeld die Schweizer Wirtschaft weiterhin. Werden die Wirtschaftsbereiche getrennt betrachtet, zeigt sich, dass im Verarbeitenden Gewerbe der Geschäftslageindikator zum Jahresende weiter gesunken ist. Für diesen Bereich war 2019 ein trübes Jahr. Die Geschäftslage präsentiert sich in fast allen Branchen des Verarbeitenden Gewerbes im Dezember 2019 schlechter als zu Jahresende 2018.

Besonders Branchen, die im Dezember vergangenen Jahres eine sehr gute Lage meldeten – etwa Chemie und Kunststoffe oder Maschinen und Fahrzeuge –, wurden in den vergangenen zwölf Monaten deutlich abgebremst. Während sich die Geschäftslage in der Region Zürich und im Espace Mittelland verbessert hat, ist sie in der Ostschweiz und in der Region Genfersee ungünstiger als im Vormonat. Nur wenig verändert zeigt sie sich in der Nordwestschweiz, im Tessin und in der Zentralschweiz.

Auf Jahressicht hat insbesondere die Ostschweiz verloren. Die Geschäftslage ist dort derzeit deutlich weniger gut als am Jahresende 2018. Dagegen konnten die Regionen Zürich und Genfersee die Geschäftslage insgesamt halten, in der Region Tessin hat sie sich sogar verbessert.

Die KOF Geschäftslage basiert auf mehr als 4500 Meldungen von Betrieben in der Schweiz. Monatlich werden Unternehmen in den Wirtschaftsbereichen Industrie, Detailhandel, Baugewerbe, Projektierung sowie Finanz- und Versicherungsdienstleistungen befragt. Unternehmen im Gastgewerbe, im Grosshandel und in den übrigen Dienstleistungen werden vierteljährlich, jeweils im ersten Monat eines Quartals, befragt. Die Unternehmen werden unter anderem gebeten, ihre gegenwärtige Geschäftslage zu beurteilen. Sie können ihre Lage mit «gut», «befriedigend» oder «schlecht» kennzeichnen.

 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

  | KOF Geschäftslageindikator: Geschäftslage der Schweizer Unternehmen zum Jahresende wieder ungünstiger
Nachrichten | 10.07.2020

Ausschreibung für die World Star Packaging Awards 2021 eröffnet

Die WPO (World Packaging Organisation) gab bekannt, dass die Bewerbungsfrist für die World Star Packaging Awards nun eröffnet ist und der Einsendeschluss auf den 19. Oktober 2020 festgelegt wurde. Für den World Star i...

Weiter lesen

  | KOF Geschäftslageindikator: Geschäftslage der Schweizer Unternehmen zum Jahresende wieder ungünstiger
Nachrichten | 10.07.2020

Fefco "entschachtelt" die Zukunft der nachhaltigen Wellpappe

Am 6. Juli 2020 veranstaltete die europäische Wellkartonorganisation Fefco mit Sitz in Brüssel zusammen mit Politico eine virtuelle Podiumsdiskussion zum Thema "Unwrapping the future of sustainable packaging?", die ei...

Weiter lesen

  | KOF Geschäftslageindikator: Geschäftslage der Schweizer Unternehmen zum Jahresende wieder ungünstiger
Nachrichten | 10.07.2020

Virtueller Erfolg für Mosca: Digitale Messe stösst auf grosses Interesse

Als Ausweichprogramm zu den entfallenen Fachmessen in diesem Jahr bietet die Mosca GmbH mit Sitz in D-Waldbrunn seit dem 11. Mai 2020 die Möglichkeit, Maschinenneuheiten sowie Konzepte für digitale Prozesse auf einem ...

Weiter lesen