Logo


Bitte drehen Sie Ihr Tablett um 90°

Logo
Nachrichten | 29.06.2020

Koenig & Bauer Live: Print funktioniert auch online

Eine durchweg positive Bilanz zieht Koenig & Bauer nach Ende seiner ersten komplett virtuellen Messe. Unter dem Titel „Koenig & Bauer Live“ präsentierte der Druckmaschinenhersteller vom 16. bis 25. Juni Produktneuheiten, digitale Anwendungen und neue Service-Lösungen für die Druckindustrie. In täglichen Streaming-Sequenzen konnten Partner, Kunden und Interessierte verfolgen, welche Innovationen Koenig & Bauer für die Branche entwickelt hat.

Der Termin war kein Zufall. „Eigentlich hätte in genau diesen zwei Wochen die Drupa stattgefunden“, erklärt Claus Bolza-Schünemann, Vorstandsvorsitzender von Koenig & Bauer. Die weltweit grösste Messe für die Druck- und grafische Industrie fiel jedoch wie viele andere Grossveranstaltungen in diesem Jahr der Corona-Pandemie zum Opfer. Ein neuer Termin steht bereits. Im April 2021 soll die Drupa nachgeholt werden. Zeit, die man sich bei Koenig & Bauer aber nicht lassen wollte.

Höhepunkt von Koenig & Bauer Live war die Vorstellung der neuen Rapida-Generation. Viele Neuerungen mit zusätzlichen Features und in einem modernen Erscheinungsbild präsentierten Vorstandsmitglied Ralf Sammeck und sein Team das Flaggschiff im Bogenoffset-Segment. Im Mittelformat ist die Rapida 106 mit einer Leistung von 20.000 Bogen pro Stunde im Schön- und Widerdruck, fliegenden Jobwechseln und hoch automatisierter Plattenlogistik die leistungsstärkste Rapida, die es je gab. Und auch die Rapida 76 wartet mit allen Merkmalen ihrer grösseren Schwesternmaschine auf und setzt einen Meilenstein im B2-Format.

Im Bereich der Postpress-Lösungen stellte Koenig & Bauer seine neue Stanzenfamilie Cutpro vor – die Flachbettstanze Cutpro Q 106 der spanischen Tochter Koenig & Bauer Iberica sowie die Rotationsstanze Cutpro X 106. In der Live-Session wurde der tags zuvor gedruckte Bogen weiterverarbeitet – geprägt, gerillt, gestanzt und ausgebrochen auf der Cutpro X 106. Auf der Faltschachtelklebemaschine Omega Allpro 110 von Koenig & Bauer Duran entstand daraus anschließend live das fertige Produkt.

Robert Stabler, Geschäftsführer des Joint Ventures Koenig & Bauer Durst, gab einen Einblick in die Innovationen für den digitalen Verpackungsmarkt. Neben Veränderungen bei der Delta SPC 130 und der Corrujet 170 stand vor allem die Entwicklung der neuen Varijet 106 im Mittelpunkt. Die Maschine integriert die Inkjet-Technologie in die Plattform der Hochleistungs-Bogenoffsetmaschine Rapida 106.

Die Koenig & Bauer AG wird in der Schweiz von der Koenig & Bauer (CH) AG (ehemals: Print Assist AG) in Höri vertreten.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

  | Koenig & Bauer Live: Print funktioniert auch online
Nachrichten | 06.07.2020

Neuer Verkaufsleiter bei Bischof + Klein

Erik Edelmann (43) ist neuer CSO (Chief Sales Officer) beim Folien- und Verpackungsspezialisten Bischof + Klein mit Sitz in D-Lengerich. Der Diplomingenieur leitete bis Ende letzten Jahres bei Henkel den Vertrieb Südo...

Weiter lesen

  | Koenig & Bauer Live: Print funktioniert auch online
Nachrichten | 06.07.2020

KOF Konjunkturbarometer: Erste positive Signale

Das KOF Konjunkturbarometer steigt im Juni um 9.8 Punkte, von 49.6 (revidiert von 53.2) auf 59.4. Nach den starken Rückgängen der letzten drei Monate kann somit erstmals wieder ein Anstieg des Barometers beobachtet we...

Weiter lesen

  | Koenig & Bauer Live: Print funktioniert auch online
Nachrichten | 03.07.2020

Veränderungen im Schweizer Management bei Proalpha

In der Schweizer Landesgesellschaft des deutschen Business-Software-Anbieters Proalpha Business Solutions GmbH mit Sitz in Ahrensburg hat sich Rosario De Francisci, seit 2016 als CEO für Proalpha Schweiz tätig, in den...

Weiter lesen