Logo


Bitte drehen Sie Ihr Tablett um 90°

Logo
Nachrichten | 13.07.2021

Hohe Papierpreise, schlechte Verfügbarkeit: Wellkartonindustrie weiter unter Druck

Die im deutschen Verband der Wellpappen-Industrie e. V. (VDW) mit Sitz in Darmstadt organisierten Unternehmen stufen das aktuelle Preisniveau beim Wellpappenrohpapier im Vergleich zum Vorjahreszeitpunkt als sehr viel höher ein. Zugleich bewertet eine grosse Mehrheit die Verfügbarkeit von Wellpappenrohpapier laut einer kürzlich umgesetzten Mitgliederumfrage des VDW als schlecht oder sogar sehr schlecht.

Um eine genauere Einschätzung zum Ausmaß der Kostensteigerung gebeten, gaben rund 62 Prozent der Unternehmen an, die Kosten seien zum Befragungszeitpunkt im Vergleich zum Vorjahr um mindestens 40 Prozent in die Höhe geklettert. Ebenfalls in Bedrängnis sehen sich die VDW-Mitgliedsunternehmen, wenn es um die Verfügbarkeit des wichtigsten Rohstoffes für ihre Verpackungen geht: Insgesamt beurteilt eine klare Mehrheit von rund 86 Prozent der Umfrageteilnehmer die aktuelle Verfügbarkeit von Wellpappenrohpapier als schlecht (rund 43 Prozent) oder sogar sehr schlecht (ebenfalls rund 43 Prozent). Nur etwa 14 Prozent stufen die Verfügbarkeit momentan noch als befriedigend ein.

„Unsere Umfrageergebnisse bringen auch ans Licht, dass die angespannte Rohstoffsituation für die Wellpappenindustrie und ihre Kunden nicht folgenlos bleibt“, mahnt der Verbandsvorsitzende Dr. Steffen P. Würth. Im Rahmen der Befragung hätten rund 38 Prozent der teilnehmenden Unternehmen Einschränkungen im mittleren Umfang bei Produktion und Lieferfähigkeit vermeldet. Etwa 24 Prozent verzeichneten sogar starke Probleme. Dies bestätige sich beim Blick auf die angegebenen Lieferfristen: Knapp zehn Prozent nannten vier Wochen Lieferfrist. Rund 86 Prozent gaben Lieferzeiten von mehr als vier Wochen an. Dem VDW liegt darüber hinaus als Rückmeldung aus der Mitgliederschaft vor, dass sich derzeit sogar Lieferfristen von acht bis zwölf Wochen ergeben.

Der VDW hat die schriftliche Mitgliederumfrage zwischen dem 16. und 23. Juni 2021 umgesetzt. 21 von 32 Verbandsmitgliedern nahmen teil.

Es ist davon auszugehen, dass die Situation der Wellkartonindustrie in der Schweiz durchaus vergleichbar ist. Nach der Selbstauflösung des Verbands Wellkarton Schweiz sind jedoch keine Informationen aus der Schweiz zu erhalten.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

  | Hohe Papierpreise, schlechte Verfügbarkeit: Wellkartonindustrie weiter unter Druck
Nachrichten | 06.08.2021

Heidelberg startet mit hohem Bestellvolumen in das neue Geschäftsjahr

Die Heidelberger Druckmaschinen AG mit Sitz in D-Heidelberg ist positiv ins neue Geschäftsjahr 2021/22 (1. April 2021 bis 31. März 2022) gestartet. Dank einer breiten Markterholung in fast allen Regionen und zunehmend...

Weiter lesen

  | Hohe Papierpreise, schlechte Verfügbarkeit: Wellkartonindustrie weiter unter Druck
Nachrichten | 05.08.2021

Erneuter Rückgang des KOF Konjunkturbarometers – Schweizer Wirtschaft dennoch auf Erholungskurs

Das KOF Konjunkturbarometer sinkt im Juli um 3,5 Punkte auf 129,8 Zähler. Im Juni stand das Barometer noch bei 133,3 und im Mai sogar bei 143,6. Trotz dieses nun zweiten Rückgangs in Folge deutet das KOF Konjunkturbar...

Weiter lesen

  | Hohe Papierpreise, schlechte Verfügbarkeit: Wellkartonindustrie weiter unter Druck
Nachrichten | 05.08.2021

Thomas Hähn übernimmt den Vertrieb in der DACH-Region bei Sacmi Packaging & Chocolate

Sacmi Packaging & Chocolate Swiss SA mit Sitz in Neuhausen am Rheinfall hat mit Thomas Hähn (45) einen neuen Vertriebsleiter für Prozess- und Formanlagen in Deutschland, Österreich und der Schweiz berufen. Seit de...

Weiter lesen