Logo


Bitte drehen Sie Ihr Tablett um 90°

Logo
Nachrichten | 18.05.2020

Gesichtsmasken mit antiseptischer Holzwolle von Lindner

Holzwolle hatte früher wegen ihrer antiseptischen Eigenschaften in der Hygiene, besonders in der chirurgischen Wundversorgung, ihren festen Platz. Wieso also nicht Gesichtsmasken mit Holzwolle-Füllung herstellen? Die Lindner Suisse mit Sitz in Wattwil SG produziert seit 100 Jahren Holzwolle. Sie will ihre Erfahrung und ihr Wissen über die Eigenschaften der Holzwolle in der Hygiene nutzbringend aufleben lassen. Wenn früher Verbände aus Holzwolle Anwendung fanden, wieso sollte Holzwolle nicht auch für Gesichtsmasken genutzt werden? Die Spezialholzwolle wirkt antiseptisch und hat die Fähigkeit, Feuchtigkeit, etwa aus Aerosolen, aufzunehmen.

Die Lindner "Gesichtsmasken mit dem Plus" sind mit dem natürlichen Werkstoff Holzwolle gefüllt. Das Ausgangsmaterial ist ausgesuchtes FSC- und PEFC-zertifiziertes Schweizer Holz (HSH). Hergestellt wird die Holzwolle nach Schweizer Holzwolle-Standard; sie erfüllt höchste Qualitätsansprüche.

Lindner Suisse ist heute die einzige Holzwolle-Manufaktur in der Schweiz. Sie stellt Holzwolle für mehr als 180 Anwendungen her, z.B. in der Landwirtschaft sowie die Lagerung, den Transport und die Präsentation von unverpackten Lebensmitteln (z.B. Früchte, Gemüse und Trockenfleisch). Die antiseptischen Wirkstoffe spielen hier schon heute täglich eine Rolle.

ARTIKEL AUS DER GLEICHEN RUBRIK

Nachrichten | 11.12.2008

Wer wirbt am meisten?

Procter & Gamble bleibt 2007 mit Webeausgaben von 9,4 Mrd. US-Dollar der  Werbeweltmeister unter den Markenartiklern. Nestlé schafft es als werbefreudigste Schweizer Firma mit 2,2 Mrd. US-Dollar auf den...

Weiter lesen

Nachrichten | 11.12.2008

RFID deutlich überschätzt – Trotzdem stabiles Wachstum

Die Radio Frequency Identification (RFID) wird zwar kontinuierlich immer wichtiger. Die Wachstumsraten, die von Marktforschungsinstituten noch vor einigen Jahren vorhergesagt wurden, sind aber  nicht einge...

Weiter lesen

Nachrichten | 10.12.2008

Alufolienabsatz: Rückgang wegen Rezession – Verpackungsfolien vergleichsweise stabil

Die Konjunkturabkühlung erreicht die Aluminiumindustrie: Die europäischen Ablieferungen an Alufolien waren in den ersten drei Quartalen 2008 um 4,9 Prozent geringer als im gleichen Zeitraum 2007. Eafa, der Verba...

Weiter lesen