Logo


Bitte drehen Sie Ihr Tablett um 90°

Logo
Nachrichten | 21.09.2020

EPPA: Europäische Leitlinien zur Einweg-Kunststoffrichtlinie stellen eine Herausforderung für die Kreislaufwirtschaft dar

Die European Paper Packaging Alliance (EPPA) hat davor gewarnt, dass neue Richtlinien der Europäischen Kommission, die keinen Unterschied zwischen Papier- und Plastikbechern machen, eine grosse Herausforderung für das Recycling und eine Kreislaufwirtschaft darstellen. Die Kommission berät derzeit mit den Mitgliedstaaten über Leitlinien zur Umsetzung der Richtlinie über Einwegkunststoffe (SUPD). Der Leitlinienentwurf erkennt nicht an, dass die dünnen Polymerbeschichtungen, die verwendet werden, um sicherzustellen, dass Papierbecher Flüssigkeit halten, eine untergeordnete Komponente sind und auch die Abkehr von Kunststoffverpackungen unterstützen. Die SUPD-Regeln verlangen auch, dass Getränkebecher aus Kunststoff mit einem Logo gekennzeichnet werden, um zu zeigen, dass sie Polymere enthalten oder aus Kunststoff hergestellt sind.

Antonio D'Amato, EPPA-Präsident, kommentiert: "Heute sind Papierbecher Teil der Kreislaufwirtschaft – sie sind wiederverwertbar und werden in ganz Europa recycelt und zu neuen Papierprodukten verarbeitet. Die EPPA-Mitglieder haben sich verpflichtet, mit anderen in der Wertschöpfungskette zusammenzuarbeiten, um diese Recyclingquoten zu erhöhen. Dies erfordert, dass die Konsumenten Papierbecher in jedem Land in die richtigen Behälter geben. Es ist daher äusserst enttäuschend, dass der Leitlinienentwurf der Kommission die Konsumenten effektiv dazu auffordern würde, Papierbecher in die für Kunststoffe vorgesehenen Behälter zu werfen. Dies wird nicht nur das Recycling von Papierbechern reduzieren, sondern auch die Recyclingströme von Kunststoffen beeinträchtigen.“

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

  | EPPA: Europäische Leitlinien zur Einweg-Kunststoffrichtlinie stellen eine Herausforderung für die Kreislaufwirtschaft dar
Nachrichten | 28.10.2020

Umsatzrückgang und sinkender Auftragseingang bei Bucher Emhart Glass im dritten Quartal 2020

Der Hersteller von Maschinen für die Behälterglasproduktion Bucher Emhart Glass, eine Division der Bucher Industries AG mit Sitz in Niederweningen, erzielte in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2020 einen Ne...

Weiter lesen

  | EPPA: Europäische Leitlinien zur Einweg-Kunststoffrichtlinie stellen eine Herausforderung für die Kreislaufwirtschaft dar
Nachrichten | 28.10.2020

Leichter Umsatzrückgang und gestiegener Gewinn für SIG im dritten Quartal 2020

Die SIG Combibloc Group AG mit Sitz in Neuhausen am Rhf. erzielte im dritten Quartal 2020 einen ausgewiesenen Gesamtumsatz in Höhe von 441,9 Mio. Euro (Q3 / 2019: 446,5 Mio. Euro). Das bereinigte Ebitda stieg im dritt...

Weiter lesen

  | EPPA: Europäische Leitlinien zur Einweg-Kunststoffrichtlinie stellen eine Herausforderung für die Kreislaufwirtschaft dar
Nachrichten | 27.10.2020

Schäfer Werke Gruppe erweitert Management

Die Schäfer Werke Gruppe mit Sitz in D-Neunkirchen hat zum 1. Oktober 2020 eine Veränderung in ihrer Geschäftsführung vollzogen. Neben dem geschäftsführenden Gesellschafter und Unternehmensgründer Theo Schäfer, wird d...

Weiter lesen