Logo


Bitte drehen Sie Ihr Tablett um 90°

Logo
Nachrichten | 17.02.2021

Deutsche Kunststoffbranche nach Corona-Absturz wieder nach oben – doch weit entfernt vom Vorkrisen-Niveau

Die Geschäfte der deutschen Kunststoffbranche entwickelten sich in der zweiten Jahreshälfte 2020 schwungvoll nach oben und übertrafen die verhaltenen Erwartungen aus der Jahresmitte deutlich. Doch das Erreichen des Vorkrisen-Niveaus erwartet der Grossteil der Branche erst für 2022. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Umfrage zur Kunststoffkonjunktur des Branchendienstes „KI – Kunststoff Information“ mit Sitz in D-Bad Homburg vom Januar 2021. Die vorliegenden Ergebnisse basieren auf den Angaben von mehr als 400 teilnehmenden Unternehmen.

56 Prozent der befragten Unternehmen melden für die zweite Jahreshälfte 2020 einen besseren Geschäftsverlauf als im ersten Halbjahr, für lediglich 17 Prozent verschlechterte sich die Geschäftslage. Noch zur Jahresmitte hatte nur ein Drittel der Unternehmen einen Aufschwung erwartet, und ebenfalls ein Drittel sogar eine weitere Verschlechterung befürchtet. An der positiven Entwicklung hatte das Inlandsgeschäft den grössten Anteil, der Export nach Europa entwickelte sich im Vergleich etwas schlechter, wohingegen die Geschäfte mit dem Rest der Welt deutlich zurückfielen.  

Ein gespaltenes Bild zeigt sich für die einzelnen Teilbranchen. Die Anbieter von Kunststoff-Rohstoffen, also Erzeuger sowie Distribution und Handel, berichten zu 88 bzw. 74 Prozent von einer positiven Geschäftsentwicklung. Das Schlusslicht der Geschäftsentwicklung bildet der besonders exportlastige Kunststoff-Maschinenbau. Hier melden nur 41 Prozent bessere, jedoch 29 Prozent der Befragten schlechtere Geschäfte.

Der Blick auf die Unternehmensgrösse zeigt, dass die Geschäftsentwicklung in der zweiten Jahreshälfte 2020 umso besser war, je grösser das befragte Unternehmen ist. Unternehmen mit mehr als 500 Beschäftigten nannten zu 71 Prozent eine positive Entwicklung, bei Unternehmen mit weniger als 20 Beschäftigten waren dies nur 47 Prozent. Die Beschäftigtenzahl blieb in der zweiten Jahreshälfte im Wesentlichen stabil.

Erwartungen für 2021

Die Erwartungen für 2021 sind insgesamt positiv. 34 Prozent der Unternehmen rechnen mit einer positiven Entwicklung im ersten Halbjahr, nur 14 Prozent erwarten schlechtere Geschäfte. Grosse Unternehmen zeigen sich deutlich optimistischer als kleine und mittlere. Nachdem im Sommer des vergangenen Jahres noch die Hälfte der Unternehmen die Investitionsplanung reduziert hatte, ist dieser Abwärtstrend inzwischen gestoppt. Aktuell plant knapp die Hälfte zumindest auf dem Niveau von 2020 zu investieren, knapp 30 % wollen die Investitionen sogar steigern. Das gilt über alle Unternehmensgrössen hinweg. Bei der Beschäftigung darf eine leichte Zunahme erwartet werden.

Besondere Sorgen machen den Unternehmen aktuell die Materialkosten, die erzielbaren Verkaufspreise und die Lieferfähigkeit der Vorlieferanten. Die von der EU beschlossene Abgabe auf nicht recycelte Einwegprodukte und Verpackungen aus Kunststoff, die sogenannte „EU-Plastiksteuer“, wird in der Branche kontrovers beurteilt. Mit 48 Prozent lehnt eine Mehrheit der Befragten die Regelung ab, 36 Prozent befürworten sie.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

  | Deutsche Kunststoffbranche nach Corona-Absturz wieder nach oben – doch weit entfernt vom Vorkrisen-Niveau
Nachrichten | 03.03.2021

Wechsel an der Spitze bei Karl Knauer

Am 1. März wurde der bisherige Geschäftsführer der Karl Knauer KG mit Sitz in D-Biberach (Baden), Richard Kammerer, nach 48 Jahren im Unternehmen in den Ruhestand verabschiedet. Seit 1992 war der 65-jährige Betriebswi...

Weiter lesen

  | Deutsche Kunststoffbranche nach Corona-Absturz wieder nach oben – doch weit entfernt vom Vorkrisen-Niveau
Nachrichten | 03.03.2021

Lanxess schliesst Übernahme von Biozid-Spezialisten Intace ab

Der deutsche Spezialchemie-Konzern Lanxess mit Sitz in Köln hat die Übernahme des französischen Unternehmens Intace SAS mit Sitz in Paris am 1. März 2021 abgeschlossen. Der Biozid-Spezialist ist ein Hersteller von Spe...

Weiter lesen

  | Deutsche Kunststoffbranche nach Corona-Absturz wieder nach oben – doch weit entfernt vom Vorkrisen-Niveau
Nachrichten | 03.03.2021

Nyco tritt Industrieinitiative Holy Grail 2.0 bei

Nyco Flexible Packaging mit Sitz in Kirchberg BE ist seit Jahresbeginn Mitglied der branchenübergreifenden Industrieinitiative Holy Grail 2.0. Ziel dieses Pionierprojektes ist es, Verpackungen mithilfe von digitalen W...

Weiter lesen