Logo


Bitte drehen Sie Ihr Tablett um 90°

Logo
Verpackungsnews | 31.07.2020

Das Sicherheitsdatenblatt – Zweck und Nutzen im Alltag

„Seit mehr als 30 Jahren existieren sie bereits – die Sicherheitsdatenblätter. Zwar bessert sich laufend die Qualität des Inhalts sowie die automatische Abgabe an die Verwender. Doch wird dieses Dokument in seiner Wichtigkeit für den betrieblichen Alltag von Vorgesetzen und Mitarbeitenden nach wie vor unterschätzt“, sagt Ralf Mengwasser, Berater Integrale Sicherheit, Expertise Services, Umweltsicherheit, Swiss Safety Center AG mit Sitz in Wallisellen.

Das Sicherheitsdatenblatt (SDB) ist ein wichtiges Element der Kommunikation in der Lieferkette für gefährliche Stoffe und Zubereitungen. Es liefert dem beruflichen Verwender von Gefahrstoffen (z.B. Chemikalien) wichtige Informationen zur Identität des Produktes, zu auftretenden Gefährdungen, zur sicheren Handhabung und Massnahmen zur Prävention sowie im Ereignisfall.

Jedes Unternehmen, welches in der Schweiz einen Stoff/ein Produkt, welches nach GHS (global harmonisiertes System zur Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien) klassiert ist, herstellt, importiert und in Verkehr bringt, muss ein Sicherheitsdatenblatt gemäss der Europäischen Verordnung (EG) 1907/2006 in der Fassung VO (EU) 2015/830 erstellen. Auch für einige gemäss GHS als nicht gefährlich eingestufte Zubereitungen sind Sicherheitsdatenblätter zu erstellen, Detailinformationen sind im Merkblatt C02 unter chemsuisse.ch aufgelistet.

„Sicherheitsdatenblätter sind keine «zahnlosen Papiertiger» und schon gar nicht unnütz. Haben Lieferanten (Hersteller/Importeure) und Anwender die Übergabe, die Ablage und auch den Zugriff für die Mitarbeitenden gut organisiert, so sind diese Dokumente eine wertvolle Quelle für ein sicheres Lagern und Arbeiten mit Gefahrstoffen. Sie reduzieren merklich die Wahrscheinlichkeit von Unfällen“, fasst Mengwasser zusammen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

  | Das Sicherheitsdatenblatt – Zweck und Nutzen im Alltag
Verpackungsnews | 14.08.2020

Abschied von der Schrumpffolie bei Sekundär-Getränkeverpackungen?

Eine Innovation, die jetzt gemeinsam von der Karl Knauer KG mit Sitz in Bieberach und der Krones AG mit Sitz in D-Neutraubling, präsentiert wurde, könnte die Sekundärverpackungen im Getränkesegment revolutionieren. De...

Weiter lesen

  | Das Sicherheitsdatenblatt – Zweck und Nutzen im Alltag
Verpackungsnews | 28.05.2020

Neuer dicker Iggesund-Verpackungskarton für HP Indigo Digitaldruckmaschinen zertifiziert

Ein neuer dicker Karton von Iggesund Paperboard wurde für den gewerblichen Druck von High-End-Applikationen auf HP Indigo Digitaldruckmaschinen zertifiziert. Der 18 pt-Karton Invercote Creato 380 g/m2 ist beidseitig z...

Weiter lesen

  | Das Sicherheitsdatenblatt – Zweck und Nutzen im Alltag
Verpackungsnews | 25.05.2020

Freeform Packaging bringt Hochbarriere-Lösung auf den Markt

Die Freeform Packaging AB bringt eine neue, papierbasierte Hochbarrierelösung auf den Markt. Die Hochbarriere hat eine dünne Schicht, die die Verpackung vor Sauerstoffübergang schützt und umweltfreundlich ist. Bisher ...

Weiter lesen