Logo


Bitte drehen Sie Ihr Tablett um 90°

Logo
Logistiknews | 06.06.2019

CO2-Detektiv nimmt Standorte unter die Lupe

Klimawandel, Abgasskandal und womöglich bald eine CO2-Steuer? Seine Treibhausgasemissionen im Blick zu behalten, ist heute wichtiger denn je – besonders in der Logistik. Ein einheitlicher Standard für die Berechnung des CO2-Fussabdrucks von Logistikstandorten fehlt bislang. Nun schafft das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML mit einem neuen Online-Tool Abhilfe. Experten gehen davon aus, dass Logistikstandorte in Deutschland einen Anteil von etwa 15 Prozent an den gesamten Logistikemissionen haben.

Mit dem neuen Online-Tool »Reff« (Ressourceneffizienz an Logistikstandorten) des Fraunhofer IML können Unternehmen kostenlos standortspezifisch ihren jährlichen CO2-Fussabdruck sowie Kennzahlen zu durchschnittlichen Emissionen je Sendung berechnen. Dazu müssen sie lediglich ihre Verbrauchsdaten eingeben, z. B. von Strom, Diesel oder Kältemittel. Welche Daten relevant sind, haben die Wissenschaftler zunächst an ganz unterschiedlichen Lager- und Umschlagstandorten verschiedener Unternehmen untersucht. Die gewonnenen Daten wollen die Forscher des Fraunhofer IML in einem weiteren Schritt anonymisiert nutzen, um dann Durchschnittswerte für die Branche zu ermitteln. Sobald ausreichend Daten vorliegen, können sich teilnehmende Unternehmen künftig mit diesen Durchschnittswerten messen.

Interessierte Unternehmen können sich per E-Mail an contact-reff@iml.fraunhofer.de für die Nutzung des Tools registrieren.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

  | CO2-Detektiv nimmt Standorte unter die Lupe
Logistiknews | 07.07.2020

Swisslog präsentiert Autostore im Verkehrshaus der Schweiz

Die Swisslog AG mit Sitz in Buchs AG unterstützt das Verkehrshaus in Luzern, das mit mehr als 500.000 Besuchern pro Jahr beliebteste Museum der Schweiz, mit einem Autostore-Exponat. Das voll funktionstüchtige Museumss...

Weiter lesen

  | CO2-Detektiv nimmt Standorte unter die Lupe
Logistiknews | 06.07.2020

Swiss Logistics Innovation Day am 14. September 2020

Der Swiss Logistics Innovation Day (SLID) findet am 14. September 2020 in der Umwelt Arena Schweiz in Spreitenbach statt. Themen sind "Wertschöpfungssysteme in und nach der Pandemie: Resilient - Transparent - Nachhalt...

Weiter lesen

  | CO2-Detektiv nimmt Standorte unter die Lupe
Logistiknews | 06.07.2020

Interroll erhält Grossauftrag aus den USA

Interroll mit Sitz in Sant'Antonino TI meldet den Erhalt eines Grossauftrags von einer führenden E-Commerce-Plattform in Nordamerika. Dieser umfasst die Lieferung von vertikalen Quergurtsortern für 12 Standorte und be...

Weiter lesen