Logo


Bitte drehen Sie Ihr Tablett um 90°

Logo
Nachrichten | 17.11.2020

Bericht vom Schweizer Gefahrguttag 2020 in Luzern

Der Verband der Schweizerischen Ausbildungsveranstalter für Gefahrgutbeauftragte (VAG) mit Sitz in Buchs berichtet vom Schweizer Gefahrguttag 2020, der bereits am 18. September 2020 im Verkehrshaus Luzern stattfand. Trotz Corona fanden sich rund 200 Fachleute zu diesem jährlichen «Branchentreffen» ein. In diesem Jahr standen die Neuerungen des ADR und der SDR 2021 im Mittelpunkt. Neben Präsentationen bietet der Schweizer Gefahrguttag auch genügend Raum zu persönlichen Gesprächen und vertieften Diskussionen. Der Moderator Ernst Winkler begrüsste die Teilnehmer aus der ganzen Schweiz und dem benachbarten Ausland. Er stellte den neuen Präsidenten des VAG Raul Mitter vor.

Mit seinem Referat «Neuerungen ADR 2021 – Die Änderungen im Detail» präsentierte Jürgen Werny vom Ingenieurbüro J. Werny den grössten «Brocken». Im überarbeiteten Regelwerk wird man mit neuen UN-Nummern und neuen Sondervorschriften sowie diversen kleinen Änderungen konfrontiert. Als separate Präsentation wurde die Thematik rund um die Beförderung von Lithiumbatterien nach ADR 2021 behandelt.

Anschliessend ging es weiter mit der Revision der SDR und der GGBV, welche in der Regel zwangsläufig nötig ist, wenn das ADR überarbeitet wird. Über diese Änderungen klärte Dr. David Gilabert vom Bundesamt für Strassen (Astra) auf. Nebst den Anpassungen die aufgrund der Neuerungen im ADR vorgenommen werden mussten, gibt es aber nur minime Änderungen in den nationalen Transportvorschriften, und die GGBV bleibt in der heutigen Version bestehen.

Die Referate im PDF-Format sowie einige Eindrücke des 18. Septembers 2020 in Bildern finden sich auf der VAG Homepage. Der nächste Schweizer Gefahrguttag findet am 17. September 2021 wiederum im Luzerner Verkehrshaus statt.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

  | Bericht vom Schweizer Gefahrguttag 2020 in Luzern
Nachrichten | 26.11.2020

Ucima: "Entscheidung der Interpack zur Durchführung der Messe im Februar 2020 ist inakzeptabel"

Der italienische Verband der Verpackungsmaschinenhersteller Ucima hält es für undenkbar, die Messe Interpack vom 25. Februar bis zum 3. März 2021 abzuhalten. Dazu veröffentlichte Ucima nachfolgende Pressemeldung: „Die...

Weiter lesen

  | Bericht vom Schweizer Gefahrguttag 2020 in Luzern
Nachrichten | 26.11.2020

Interplastica und Upakovka 2021 in Moskau abgesagt – nächster Termin 25. bis 28. Januar 2022

Die für den 26. bis 29. Januar 2021 auf dem Messegelände AO Expocentre in Krasnaja Presnja in Moskau geplanten Fachmessen Interplastica, International Trade Fair for Plastics and Rubber, und Upakovka, Trade Fair in Ru...

Weiter lesen

  | Bericht vom Schweizer Gefahrguttag 2020 in Luzern
Nachrichten | 26.11.2020

Behälterglasindustrie stellt neues Glas-Gütesiegel vor

Die europäische Behälterglasindustrie, vertreten durch den Europäischen Behälterglasverbands Feve mit Sitz in Brüssel, hat ein neues Gütesiegel für Glas vorgestellt, das die Umwelt- und Gesundheitsvorteile von Glasver...

Weiter lesen