Logo


Bitte drehen Sie Ihr Tablett um 90°

Logo
Logistiknews | 27.08.2020

Ausbildungslehrgänge für Regalinspektion – eine weithin unbekannte Pflicht in der Schweiz

Jeder Betreiber von Regalen, egal ob manuell oder automatisch betriebene Regale, muss gemäss Norm DIN EN 15635 in Abständen von mindestens 12 Monaten eine Inspektion durchführen und dokumentieren. Diese Norm gilt auch für die Schweiz. Die entsprechende Ausbildung war jedoch bei uns jedoch nicht vorhanden. Dieses Manko galt es zu beheben und der Fachverband Intralogistik Schweiz (ILS) hat dies laut eigenen Angaben nun ermöglicht.

Seit mehr als 3 Jahren beschäftigt sich der ILS mit diesem Thema, um die entsprechenden Ausbildungslehrgänge zu definieren. Dazu wurde als erste Massnahme eine Expertenkommission gegründet mit Anwendern, Herstellern, der Suva und dem Verband. In dieser Expertenkommission wurde intensiv gearbeitet, damit die Grundlagen für die Schulungen erstellt werden konnte. Als erster Schritt musste sich der ILS einmal einen Überblick über die unzähligen Lagersysteme verschaffen und hat auf Grund dieser Aufnahme 3 Schulungsmodule definiert:

  • Regalfachmann ILS / Regalfachfrau ILS
  • Regalexperte ILS Stufe 1 / Regalexpertin ILS Stufe 1
  • Regalexperte ILS Stufe 2 / Regalexpertin ILS Stufe 2

 

Nachdem die Schulungsinhalte der notwendigen Ausbildungslehrgänge durch die Expertenkommission festgelegt war, ging es an die Detailarbeit, um den Kursinhalt verständlich und sicher zu vermitteln. In der Zusammenarbeit zwischen Intralogistik Schweiz ILS und ASFL SVBL wurden auf der Basis der ILS Unterlagen nun die Kurse autodidaktisch erarbeitet. Es stehen nun die Kurse Regalfachmann / - frau sowie Regalexperte / -expertin Stufe 1 zur Verfügung.

Die ersten Kurse wurden bereits durchgeführt und wurden erfreulicherweise mit sehr guten Noten bewertet, was beide Organisationen sehr freute. Momentan läuft der Rollout in die Sprachregionen sowie die Ausbildung weiterer Lehrpersonen.

Die Kurse richten sich an Firmen, die Regale oder Regalanlagen einsetzen. Im Rahmen der Arbeitssicherheit können nun Mitarbeitende ausgebildet werden, die an den Regalen resp. Regalanlagen eine periodische Sichtkontrolle durchführen können und somit die Norm bzw. die gesetzlichen Auflagen erfüllen: Wie ist der Zustand der Regale? Sind diese überhaupt noch einsatzfähig? Wer kann das entscheiden und trägt schlussendlich die Verantwortung dafür?

Die Regelfachmänner und -frauen müssen stets auf dem aktuellsten Stand der Technik sowie der gesetzlichen Grundlagen bleiben. Aus diesem Grunde ist alle 3 Jahre ein Wiederholungskurs angedacht. Alle Kurse werden mit einer Prüfung abgeschlossen. Das entsprechende Diplom des Lehrganges wird stilvoll in einem Bilderrahmen abgegeben, damit die Lehrgänger diese Ausbildung an Ihrem Arbeitsplatz auch sichtbar machen können.

Momentan beschäftigt sich die Expertenkommission noch mit dem Modul 2, um auch hier die Grundlagen für den Ausbildungslehrgang zu erarbeiten. Dies wird jedoch noch einige Sitzungen benötigen, damit auch hier eine schulungsfähige Basis vorliegt. Der ILS geht davon aus, dass dieses Projekt noch in diesem Jahr abgeschlossen werden kann. Die entsprechenden Schulungsmodule sind die Ausbildungsvorgabe für die Schweiz unter Berücksichtigung der Vorgaben von ILS und gelten als Basis für eine einheitliche Ausbildung in allen Sprachregionen.

Nun liegt es an den Unternehmen, dieses Angebot wahrzunehmen und die Sensibilisierung in den Betrieben voranzutreiben.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

  | Ausbildungslehrgänge für Regalinspektion – eine weithin unbekannte Pflicht in der Schweiz
Logistiknews | 25.09.2020

Jungheinrich beteiligt sich an Robotik-Start-up Magazino

Die Hamburger Jungheinrich AG beteiligt sich am Münchener Robotik-Start-up Magazino. In Dingolfing bei München haben Vertreter beider Unternehmen die entsprechenden Verträge dazu unterzeichnet. Gleichzeitig vereinbare...

Weiter lesen

  | Ausbildungslehrgänge für Regalinspektion – eine weithin unbekannte Pflicht in der Schweiz
Logistiknews | 24.09.2020

Logimat 2021 wird vom März in den Frühsommer 2021 verschoben

Die Logimat, Internationale Fachmesse für Intralogistik-Lösungen und Prozessmanagement, wird aufgrund der aktuellen Corona-Situation vom 9. bis 11. März 2021 in den Frühsommer 2021 verschoben. Damit reagiert der Veran...

Weiter lesen

  | Ausbildungslehrgänge für Regalinspektion – eine weithin unbekannte Pflicht in der Schweiz
Logistiknews | 15.09.2020

Neuer Parts Manager bei Clark Europe

Seit 1. September 2020 ist Andy Baldy neuer Parts Manager bei der Clark Europe GmbH mit Sitz in D-Duisburg. In dieser Funktion verantwortet er unter anderem die Bereiche Vertrieb, Customer Service sowie den Einkauf. E...

Weiter lesen