Logo


Bitte drehen Sie Ihr Tablett um 90°

Logo
Nachrichten | 05.02.2020

Aluflexpack mit hohem Umsatzzuwachs im Geschäftsjahr 2019

Die Aluflexpack AG mit Sitz in Reinach AG hat im Geschäftsjahr 2019 den Umsatz um 14,4 Prozent auf 207,9 Millionen Euro gesteigert. Das auf aluminiumbasierte Verpackungslösungen spezialisierte Unternehmen verzeichnete im ersten Halbjahr ein Umsatzwachstum von knapp 19 Prozent und im zweiten Semester über 10 Prozent. Das organische Wachstum ohne die im September 2018 übernommene türkische Gesellschaft Arimpeks lag bei 8,4 Prozent.

Aluflexpack wuchs in den Segmenten Kaffee/Tee (+39 Prozent), Tiernahrung (+16 Prozent), Milchprodukte (+7 Prozent), Pharma (+4 Prozent) und Süsswaren (+2 Prozent). Die Bereiche Sonstige Lebensmittel (-10 Prozent) und Nicht-Lebensmittel (-19 Prozent) vermeldeten Rückgänge. Das vollständige Ergebnis mit Angaben zum Gewinn will das Unternehmen am 20. März 2020 publizieren.

Für das Gesamtjahr 2020 wird weiteres Wachstum prognostiziert. Aluflexpack ist seit gut einem halben Jahr an der Schweizer Börse kotiert.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

  | Aluflexpack mit hohem Umsatzzuwachs im Geschäftsjahr 2019
Nachrichten | 13.08.2020

Recyclingmaterial für Kunststoffverpackungen bleibt gefragt

In einer Blitzumfrage unter ihren Mitgliedsfirmen hat die deutsche IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen e.V. die aktuelle Nachfrage nach Recyclingkunststoffen ermittelt. Denn nicht nur der Corona-bedingte Pr...

Weiter lesen

  | Aluflexpack mit hohem Umsatzzuwachs im Geschäftsjahr 2019
Nachrichten | 12.08.2020

Neuer Vorstand Technik und Maschinen bei Zahoransky

Zum 1. August 2020 wurde Dr. Bernd Stein (56) in den Vorstand der Zahoransky AG mit Sitz in D-Todtnau-Geschwend im Schwaqrzwald für den Bereich Technik und Maschinen berufen. Gerhard Steinebrunner, der diese Position ...

Weiter lesen

  | Aluflexpack mit hohem Umsatzzuwachs im Geschäftsjahr 2019
Nachrichten | 12.08.2020

Dätwyler behauptet sich gut im ersten Halbjahr 2020

Trotz massiv eingebrochenen Märkten in der Automobil- und Ölindustrie vermochte Dätwyler im ersten Halbjahr 2020 den währungsbereinigten Umsatzrückgang im fortgeführten Geschäft auf 5,2 Prozent zu begrenzen. In absolu...

Weiter lesen