Logo


Bitte drehen Sie Ihr Tablett um 90°

Logo
Nachrichten | 30.12.2019

Altstoff Recycling Austria meldet Rekordergebnis für 2019

Die Altstoff Recycling Austria AG (ARA) mit Sitz in Wien, Österreichs Marktführer unter den Sammel- und Verwertungssystemen für Verpackungen, meldet ein Rekordergebnis für das Jahr 2019: 1.092.000 Tonnen Verpackungen und Altpapier wurden in Österreich getrennt gesammelt, mehr als je zuvor. Im Vergleich zum Vorjahr verzeichnete die ARA ein Anstieg von 0,6 Prozent.

Die Verpackungsmengen aus Karton oder Pappe steigen vor allem durch den Online-Handel an. Die Sammelmenge an Leichtverpackungen erhöhte sich 2019 um 1 Prozent auf 177.200 Tonnen. Die Erfassungsmenge von Metallverpackungen nimmt mit einem Plus von 2,7 Prozent auf 30.000 Tonnen zu. Die höchste Mengensteigerung verzeichnete Glas mit einem Plus von 3,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Insgesamt wurden 245.000 Tonnen Glas gesammelt.

Die ARA besteht aus der ARA AG und ihren Tochterunternehmen Araplus GmbH, Austria Glas Recycling GmbH, Digido GmbH und ERA GmbH. Für die Sammlung von Verpackungsabfällen aus Papier, Kunststoff, Metall und Glas stellt die ARA den Konsumenten rund 1,86 Millionen Sammelbehälter zur Verfügung. Zusätzlich sind 1,7 Millionen Haushalte an die Sammlung mit dem Gelben Sack angeschlossen. 2019 sammelten die österreichischen Haushalte 1,09 Millionen Tonnen Verpackungen und Altpapier.

ARTIKEL AUS DER GLEICHEN RUBRIK

Nachrichten | 11.12.2008

Wer wirbt am meisten?

Procter & Gamble bleibt 2007 mit Webeausgaben von 9,4 Mrd. US-Dollar der  Werbeweltmeister unter den Markenartiklern. Nestlé schafft es als werbefreudigste Schweizer Firma mit 2,2 Mrd. US-Dollar auf den...

Weiter lesen

Nachrichten | 11.12.2008

RFID deutlich überschätzt – Trotzdem stabiles Wachstum

Die Radio Frequency Identification (RFID) wird zwar kontinuierlich immer wichtiger. Die Wachstumsraten, die von Marktforschungsinstituten noch vor einigen Jahren vorhergesagt wurden, sind aber  nicht einge...

Weiter lesen

Nachrichten | 10.12.2008

Alufolienabsatz: Rückgang wegen Rezession – Verpackungsfolien vergleichsweise stabil

Die Konjunkturabkühlung erreicht die Aluminiumindustrie: Die europäischen Ablieferungen an Alufolien waren in den ersten drei Quartalen 2008 um 4,9 Prozent geringer als im gleichen Zeitraum 2007. Eafa, der Verba...

Weiter lesen