SVI und Kunststoff.swiss: Verbände beantragen...
SVI und Kunststoff.swiss

Verbände beantragen Verpackungs- und Kunststoffindustrie von Kontingentierungs- und Netzabschaltungsmassnahmen auszunehmen

Das Schweizerische Verpackungsinstitut SVI mit Sitz in Oberwangen BE und der Verband Kunststoff.swiss mit Sitz in Aarau haben sich gemeinsam an den Bundesrat gewandt und beantragt, die Verpackungs- und Kunststoffindustrie von den Kontingentierungs- und Netzabschaltungsmassnahmen auszunehmen. Stromkontingentierungen und Netzabschaltungen hätten für beide systemrelevanten Industrien dramatischen Folgen.

In einem persönlichen Brief haben die beiden Verbände dargelegt, dass solche Massnahmen gravierende Folgen für die Versorgung unseres Landes mit notwendigen Gütern des Grundbedarfs wie Lebensmittel und Medikamente zur Folge hätten. Verpackungen sind unabdingbar, um Lebensmittel, Medikamente, Chemikalien und sonstige Produkte des Grundbedarfs zu schützen, transport- und lagerfähig zu machen, was eine Grundvoraussetzung für eine schweizweite Distribution darstellt.

Zudem wurde betont, dass die Kunststoffindustrie darüber hinaus kritische Bereiche wie das Gesundheitswesen, die Pharmaindustrie, die Lebensmittelindustrie, Bauindustrie sowie den Mobilitätssektor mit wichtigen Materialien und Komponente beliefern. Eine Einschränkung der Verpackungs- und Kunststoffindustrie würde die Versorgung in vielen systemrelevanten Bereichen gefährden und darüber hinaus hohe volkswirtschaftliche Kosten verursachen.

Ergänzend wurde der Bundesrat darauf aufmerksam gemacht, dass Netzabschaltungen von wenigen Stunden zu wesentlich längeren Produktionsausfällen führen, da die komplexen Anlagen kontrolliert herunter- und anschliessend wieder hochgefahren werden müssen. Zudem hat die Industrie aufgrund des Grossverbraucherartikels (GVA) in den meisten Kantonen bereits umfangreiche Energiesparmassnahmen umgesetzt. Beide sind sich zudem der exorbitant hohen Energiepreise bewusst und werden sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten bei Behörden und Kraftwerksbetreibern für eine Verbesserung der Situation einsetzen.

stats