Stora Enso erhöht seine Gewinnprognose für da...

Stora Enso erhöht seine Gewinnprognose für das Gesamtjahr 2022

Stora Enso Oyj mit Sitz in Helsinki geht davon aus, dass die bisherige Prognose für das operative EBIT im Gesamtjahr 2022 übertroffen werden wird.

Daher ändert das Unternehmen seine Prognose für das operative EBIT für das Gesamtjahr 2022 und geht davon aus, dass es über dem Wert für das Gesamtjahr 2021 von 1528 Mio. EUR liegen wird. Die bisherige Prognose für das Gesamtjahr 2022 sah ein operatives EBIT vor, das in etwa dem des Gesamtjahres 2021 entsprach.

Im Laufe des Jahres 2022 haben alle Hauptmärkte von Stora Enso eine anhaltend starke Leistung gezeigt, mit einer erhöhten Visibilität und Vorhersagbarkeit für das Gesamtjahr. Daher hat Stora Enso seine internen Prognosen für diesen Zeitraum auf ein höheres Niveau als zuvor geschätzt korrigiert. Die starke zugrundeliegende Nachfrage und Geschäftsdynamik hat sich in allen sechs Geschäftsbereichen und Regionen fortgesetzt. Alle Divisionen sind weiterhin voll ausgelastet, und in vielen Produktkategorien besteht nach wie vor ein ausgeglichenes Verhältnis zwischen Angebot und Nachfrage. Das zweite Quartal begann mit hohen Verkaufspreisen, die den Inflationsdruck weiterhin abschwächen.

Stora Enso Oyj wird seinen Halbjahresbericht für Januar-Juni 2022 am Freitag, den 22. Juli 2022 veröffentlichen.

Der finnische Forstindustriekonzern Stora Enso mit Hauptsitz in Helsinki betreut den Schweizer Markt bei Verpackungskarton von Düsseldorf in Deutschland aus.

stats