Logo


Bitte drehen Sie Ihr Tablett um 90°

Logo
Logistiknews | 19.05.2016

Hans und Rolf Bertschi feierlich in die Logistics Hall of Fame Switzerland aufgenommen

Mit einer feierlichen Gala-Veranstaltung wurde gestern Abend in den Räumlichkeiten der FH Nordwestschweiz in Brugg AG die zweite Logistics Hall of Fame Switzerland durchgeführt. Dabei wurde Alfred Waldis (1919-2013), Gründer und Direktor des Verkehrshauses der Schweiz in Luzern, postum als drittes Mitglied aufgenommen, wie bereits Ende Februar kommuniziert wurde. Gestern Abend wurden zusätzlich Hans und Rolf Bertschi, die Gründer der Bertschi AG in Dürrenäsch AG, als viertes und fünftes Mitglied in die Logistics Hall of Fame Switzerland aufgenommen. In Vertretung der betagten Gründer (79 und 87 Jahre) hat der aktuelle CEO der Bertschi AG, Dr. Hans Jörg Bertschi, die Ehrung für seinen Vater und Onkel entgegengenommen. Die Laudatio hielt Bernhard Kunz, CEO der Hupac AG. Die Gebrüder Bertschi wurden für ihre Pionierleistung als Transporteure und Logistiker sowie für die Entwicklung des kombinierten Verkehrs (Strassen- und Schienentransport) geehrt. Sie gelten ebenfalls als Wegbereiter der modernen schweizerischen Verlagerungspolitik.

 

Die Logistics Hall of Fame Switzerland zeichnet Persönlichkeiten aus, welche sich um die Förderung und Weiterentwicklung von Logistik und Supply Chain Management in der Schweiz in ganz besonderem Masse verdient gemacht haben. Manager, Firmeninhaber, Berater, Wissenschaftler, aber auch Persönlichkeiten der Geschichte sollen aufgrund ihrer herausragenden Leistungen mit dieser speziellen Ehrung auch künftigen Generationen als Vorbild dienen. Träger der Logistics Hall of Fame Switzerland ist die „Stiftung Logistik Schweiz“ unter der Leitung von Stiftungsratspräsident Andreas König. Die Auszeichnung wird in einem mehrstufigen Wahlprozess von einer 34-köpfigen Jury in geheimer Wahl vergeben. Vorgesehen ist, jedes Jahr zwei neue Mitglieder in die Logistics Hall of Fame Switzerland aufzunehmen.

 

Stiftung Logistik Schweiz

 

Die Stiftung Logistik Schweiz verfolgt den Zweck, die berufliche Entwicklung von Personen im Umfeld Logistik, Supply Chain Management, Einkauf sowie Spedition, Verkehr und Transport zu fördern. Dies insbesondere durch Wecken der Begeisterung für Logistikberufe beim Berufseinstieg, den Support von Jugendlichen in der Aus- und Weiterbildung und bei Praktikas sowie durch die konkrete Unterstützung von Langzeitstellensuchenden beim beruflichen Wiedereinstieg. Die Stiftung setzt sich dabei für bestehende sinnvolle Initiativen ein und organisiert eigene neue Förderprojekte. Getragen wird die Stiftung von insgesamt zwölf Schweizer Unternehmen und Organisationen – sowie von vielen Gönnern, Partnern und unterstützenden Persönlichkeiten. Die Stiftung ist Initiant und Organisator der Logistics Hall of Fame Switzerland. Präsident des Stiftungsrats der Stiftung Logistik Schweiz ist Andreas König.

 

www.stiftunglogistik.ch

www.vnl.ch

ARTIKEL AUS DER GLEICHEN RUBRIK

  | Hans und Rolf Bertschi feierlich in die Logistics Hall of Fame Switzerland aufgenommen
Logistiknews | 04.11.2015

Lagersystem von Kardex Remstar beschleunigt Kommissionierung von Kleinteilen

Der Intralogistikanbieter Kardex Remstar, Teil der Kardex Systems AG in Volketswil, lancierte mit der Produktfamilie «Vertical Buffer Module» eine neue Generation von Lagersystemen. Sie besteht aus einem Regalsystem m...

Weiter lesen

  | Hans und Rolf Bertschi feierlich in die Logistics Hall of Fame Switzerland aufgenommen
Logistiknews | 13.11.2015

Staplerberater.de: Sieben E-Books rund um Gabelstapler und Flurförderzeuge zum kostenlosen Download

Der Online-Dienst Staplerberater.de hat Fachinformationen zum Thema Gabelstapler in Form von E-Books veröffentlicht, die kostenlos heruntergeladen werden können. Themen sind Anschaffung, Bedienung, Sicherheit und Pfle...

Weiter lesen

  | Hans und Rolf Bertschi feierlich in die Logistics Hall of Fame Switzerland aufgenommen
Logistiknews | 17.11.2015

Kräftiger Helfer fürs textile Umreifen - VTT AG lanciert leistungsstarkes Handspanngerät

Mit dem Handspanngerät VTT-CBT35 lanciert die Muttenzer VTT AG einen Akku-Spanner für das textile Umreifen mit besonders hohen Vorspannkräften. Die Werte können zwischen 350 und 800 daN eingestellt werden. Damit könne...

Weiter lesen