Logo


Bitte drehen Sie Ihr Tablett um 90°

Logo
Nachrichten | 12.02.2018

Constantia Flexibles erhöht Produktionskapazität in Indien

Constantia Flexibles mit Sitz in Wien investiert einen zweistelligen Euro-Millionenbetrag in die Kapazitätserweiterung ihrer indischen Tochtergesellschaft Parikh Packaging in Ahmedabad, Gujarat. Angekündigt wurde dies im Rahmen der Fachmesse Plastindia 2018, die vom 7. bis 12. Februar in Gandhinagar stattfindet.

 

Der erste Spatenstich erfolgte bereits Mitte 2017 an einem neuen Standort in der Nähe des bereits bestehenden Werks von Parikh Packaging. Die Bauarbeiten sind in vollem Gange. Der neue Standort soll die höchsten internationalen Standards in Bezug auf Umwelt, Hygiene und Arbeitssicherheit erfüllen und über modernste Technologien verfügen: eine Extrusionsanlage für Blasfolien aus Polyethylen, eine Druckmaschine für hochauflösenden Flexodruck und Kaschieranlagen für die Produktion von vollständig recycelbaren Monofolien mit hervorragenden Barriereeigenschaften.

 

Der zusätzliche Werksbereich soll 2019 in Betrieb gehen und die steigende Nachfrage von führenden multinationalen Unternehmen aus der Nahrungsmittelindustrie sowie für Haushalts- und Körperpflegeprodukte (Home & Personal Care, HPC) in Indien bedienen. Aufgrund des Megatrends Urbanisierung und der Ausweitung des Einzelhandelssektors wird für den indischen Markt für flexible Verpackungen mittelfristig mit einem Wachstum im zweistelligen Bereich gerechnet.

 

Parikh Packaging ist seit 2013 Teil von Constantia Flexibles und verfügt bereits über eine Produktionseinheit in Ahmedabad mit Maschinen für den Rotationstiefdruck, PE-Extrusionsanlagen, diversen Kaschiertechnologien und Anlagen für die Herstellung von Beuteln. Das Werk bedient mit mehr als 500 Mitarbeitenden die heimischen und globalen Märkte für Nahrungsmittel und HPC-Produkte.

 

Constantia Flexibles ist laut eigenen Angaben der weltweit viertgrösste Hersteller von flexiblen Verpackungslösungen. Unter dem Leitprinzip ‚People, Passion, Packaging‘ stellen die rund 7.400 Mitarbeitenden massgeschneiderte Verpackungslösungen an 32 Standorten in 18 Ländern her.

ARTIKEL AUS DER GLEICHEN RUBRIK

Nachrichten | 11.12.2008

Wer wirbt am meisten?

Procter & Gamble bleibt 2007 mit Webeausgaben von 9,4 Mrd. US-Dollar der  Werbeweltmeister unter den Markenartiklern. Nestlé schafft es als werbefreudigste Schweizer Firma mit 2,2 Mrd. US-Dollar auf den...

Weiter lesen

Nachrichten | 11.12.2008

RFID deutlich überschätzt – Trotzdem stabiles Wachstum

Die Radio Frequency Identification (RFID) wird zwar kontinuierlich immer wichtiger. Die Wachstumsraten, die von Marktforschungsinstituten noch vor einigen Jahren vorhergesagt wurden, sind aber  nicht einge...

Weiter lesen

Nachrichten | 10.12.2008

Alufolienabsatz: Rückgang wegen Rezession – Verpackungsfolien vergleichsweise stabil

Die Konjunkturabkühlung erreicht die Aluminiumindustrie: Die europäischen Ablieferungen an Alufolien waren in den ersten drei Quartalen 2008 um 4,9 Prozent geringer als im gleichen Zeitraum 2007. Eafa, der Verba...

Weiter lesen